Anzeige
Anzeige
29. Oktober 2013, 15:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Basler kombiniert Pflege- und Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Basler Lebensversicherungs-AG hat eine neue Produktlinie entwickelt, die die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit einer Rente im Pflegefall innerhalb eines Vertrages bietet. Die “Basler Beruf + Pflege” hat der Versicherer in zwei verschiedenen Varianten konzipiert.

BU und Pflege-Absicherung in einem Produkt

Die “Basler Beruf+Pflege” vereint die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Rente im Pflegefall in einem Produkt.

Das Produkt “Beruf + Pflege Lifetime” garantiert einen lebenslangen Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit und im Pflegefall. Das gilt laut Basler auch dann, wenn die Pflegebedürftigkeit erst nach Ablauf der BU eintritt. Der Beitrag ist demnach für die gesamte Laufzeit der Pflege nach heutigem Tarif kalkuliert. Damit entfalle für den Kunden das Risiko, dass er nach Ablauf der BU mehr zahlen muss.

Keine erneute Gesundheitsprüfung

Wenn die versicherte Person während der BU-Dauer berufsunfähig sei, und dann auch pflegebedürftig werde, zahlt die Basler die BU-Rente lebenslang, sofern die Pflegebedürftigkeit bestehen bleibt. Wenn der Versicherte erst später pflegebedürftig wird, erhält er demnach in Pflegestufe II oder bei Demenz die halbe und ab Pflegestufe III die volle Rente. Diese Leistungen können auf Wunsch gegen Beitragszuschlag verdoppelt werden.

“Der Kunde sichert sich mit “Basler Beruf + Pflege Lifetime” lückenlosen und passgenauen Versicherungsschutz zu einem fairen Preis. Er schließt einmal ab, und alles ist drin. Wir verlangen weder eine neue Gesundheitsprüfung noch höhere Beiträge nach Ablauf der BU-Laufzeit. Das bietet aktuell kein anderer Versicherer”, erläutert Projektleiterin Marlies Tiedemann.

Flexibilität durch “Aktiv”-Variante

Die Variante “Beruf + Pflege Aktiv” richtet sich an Kunden, die sich heute noch nicht festlegen, aber trotzdem alle Türen offenhalten wollen, so die Basler. Dieser Vertrag endet demnach, wenn bei Ablauf der BU-Dauer kein Pflegefall eingetreten ist. Der Baustein “Basler Pflege Schutz” biete die Option, zum Ablauf der “Beruf + Pflege Aktiv” eine neue Pflegerentenversicherung ohne Gesundheitsprüfung nach den dann gültigen Rechnungsgrundlagen abzuschließen. Das gilt laut Basler selbst dann, wenn der Versicherungsnehmer zu diesem Zeitpunkt bereits berufsunfähig ist.

Ein besonderes Augenmerk hat der Versicherer demnach auch auf das Bedingungswerk der Produktlinie gelegt. Eine übersichtliche Gestaltung und auch für Laien verständliche Formulierungen sollen Transparenz schaffen und Fehlinterpretationen vorbeugen, so die Basler. “Wir sind stolz auf das Ergebnis, denn wir haben nicht weniger als einen neuen Qualitätsmaßstab für Versicherungsbedingungen geschaffen”, so Projektleiterin Tiedemann. Im Ergebnis hat die Basler als erster Anbieter vom ITA Institut für Transparenz das “Transparenz-Zertifikat“ für BU-Bedingungen erhalten. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

BU-Prämien: Steigende Gefahr zu niedriger Beiträge

Seit einigen Jahren verlagert sich der Wettbewerb im Markt für Berufsunfähigkeitspolicen (BU) weg von den Bedingungen hin zum Preis. Das klingt zwar gut, ist aber nicht immer von Vorteil. Einer muss immer die Zeche zahlen.

Gastbeitrag von Michael Franke, Franke und Bornberg

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Allianz GI launcht Fonds auf besicherte Kredite

Allianz Global Investors plant, institutionellen Kunden eine neue Anlagestrategie im Bereich besicherter Finanzierungen mit mittlerer Laufzeit anzubieten. Die neue Strategie ergänzt das bestehende Finanzierungsgeschäft für Infrastrukturvorhaben.

mehr ...

Berater

“Win-Win-Win-Situation für Kunden, Berater und Produktgeber schaffen”

“In der Bevölkerung war der Bedarf an Ruhestandsplanung schon immer groß. Er wird mangels Wissen rund um die Kunden bloß nicht artikuliert”, sagt Ronald Perschke, Vorstand des Bundesverbandes Initiative Ruhestandsplanung e.V. Mit ihm und seinem Vorstandskollegen Olaf Neuenfeldt hat Cash. gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...