- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Neue Police: Continentale glaubt an klassische Rentenversicherung

Die Continentale aus Dortmund hat eine klassische Rentenversicherung auf den Markt gebracht, bei der die Garantie über die gesamte Laufzeit gilt. Kernelemente der “easyRente” sind flexible Ein- und Auszahloptionen und ein “deutlich reduziertes Regelwerk”, erklärt der Versicherer.

Dr. Dr. Michael Fauser, Continentale

Die vereinbarten Überschussanteile werden bei der easyRente monatlich dem Rentenguthaben gutgeschrieben. Dadurch steigen das Guthaben und damit die künftige Garantierente jeden Monat automatisch an, teilt das Unternehmen mit. Nach Rentenbeginn sollen die Überschüsse dann direkt in die Rente fließen.

Flexibler Zugriff auf Rentenguthaben

Ab dem zweiten Monat nach Vertragsbeginn kann der Versicherte bis zu zwölf Mal jährlich Kapital aus dem Guthaben entnehmen. Zudem sind Entnahmen auch nach Rentenbeginn möglich.

Darüber hinaus kann bei Verträgen mit laufenden Beiträgen ab fünf Jahre nach Versicherungsbeginn eine monatliche Teilrente abgerufen werden, bei Einmalbeiträgen soll dies bereits nach zwei Jahren möglich sein. Der ursprünglich vereinbarte Rentenbeginn kann der Kunde einmalig hinausschieben, spätestens auf das Rentenbeginnalter 85 Jahre, heißt es weiter. Dabei kann er wählen, ob er bis dahin weiter Beiträge zahlen möchte oder nicht.

Verzicht auf Zusatzbausteine soll Einfachheit garantieren

“Auf Zusatzbausteine und alles, was das Produkt verkomplizieren könnte, haben wir konsequent verzichtet”, sagt Dr. Dr. Michael Fauser, Vorstand Lebensversicherung im Continentale Versicherungsverbund. Unter anderem passe der Antrag auf nur eine Seite und verzichte auf Gesundheitsfragen, so Fauser.

Die easyRente kann ab einem Monatsbeitrag von zehn Euro oder einem Einmalbeitrag von 1.000 Euro abgeschlossen werden. (lk)

Foto: Continentale