DKV will interne Tarifwechsel erleichtern

Die DKV bietet ihren krankenvollversicherten Kunden künftig an, über ein Online-Portal eigenständig nach alternativen PKV-Tarifen innerhalb des DKV-Angebots zu suchen. Kunden, die ihren Tarif wechseln möchten, können dies allerdings nicht direkt tun – zuvor müssen sie sich über die jeweiligen Vor- und Nachteile beraten lassen.

Dr. Clemens Muth, DKV

Laut der Kölner Ergo-Tochter soll das Portal dem Versicherten die Bedingungen und die Kosten des neuen Tarifs anzeigen und darauf hinweisen, ob für den Wechsel eine Gesundheitsprüfung erforderlich ist. Risikozuschläge oder Beitragsabschläge sollen dabei automatisch berücksichtigt werden. Voraussetzung für die Nutzung des Tarifchecks ist eine kostenfreie Anmeldung auf dem Onlineportal „Ergo – Meine Versicherungen“.

Ohne Beratung kein Wechsel

Bevor ein Wechsel erfolgen kann, muss der Interessent zunächst ein Online-Kontaktformular ausfüllen oder sich per Telefon bei der DKV melden. Der Versicherer berät den Kunden dann bezüglich der Vor- und Nachteile eines Wechsels. Der Versicherer begründet dieses Vorgehen damit, dass die Leistungsunterschiede zwischen den Tarifen oder die Folgen eines höheren Selbstbehalts für den Kunden richtig abzuschätzen sei.

„Das Wechselrecht ist ein wichtiges Recht jedes Privatversicherten. Es ermöglicht dem Kunden, seinen Krankenversicherungsschutz im Laufe der Zeit anzupassen und zu modernisieren. Dabei unterstützen wir unsere Kunden“, sagt DKV-Vorstandsvorsitzender Dr. Clemens Muth.

Nach Unternehmensangaben haben 37.000 DKV-Versicherte ihren Tarif im vergangenen Jahr gewechselt. (lk)

Foto: DKV

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.