- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Stuttgarter vereinfacht Risikoprüfung

Die Stuttgarter hat bei Anträgen mit hohen Versicherungssummen, die ein ärztliches Zeugnis erfordern, Neuerungen umgesetzt, mit denen die Risikoprüfung weiter verschlankt und beschleunigt wird.

“Die Beschaffung der medizinischen Unterlagen konnte erhebliche Zeit in Anspruch nehmen – mit M-Check direct lässt sich die Bearbeitungszeit auf weniger als zehn Tage verkürzen“, sagt Jochen Reuther, Stuttgarter Lebensversicherung.

Zum einen bietet der Vorsorgeversicherer ab sofort mit “M-Check direct” den medizinischen Check ohne Arztbesuch an. Zum anderen wurden die Gesundheitsfragen im ärztlichen Zeugnis komprimiert, der Untersuchungsumfang geändert und Untersuchungsgrenzen erhöht.

Schnellere und unkompliziertere Bearbeitung

Aufgrund der schnelleren und unkomplizierteren Bearbeitung profitieren Vermittler und Kunden gleichermaßen von den aktuellen Verbesserungen. Viele Verträge erfordern ab einer bestimmten Versicherungssumme die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses.

“Oft kann es Tage oder Wochen dauern, bis man für die erforderlichen Untersuchungen beim Arzt einen Termin bekommt. Das Prozedere wollen wir dem Kunden deutlich erleichtern – mit unserem neuen Service M-Check direct”, erläutert Jochen Reuther, Leiter Leben bei der Stuttgarter Lebensversicherung a.G.

Flexibilität beim medizinischen Check

Dank dem neuen Verfahren kann der Kunde jetzt selbst entscheiden, wo die erforderlichen Gesundheitsdaten erhoben werden sollen. Die Stuttgarter arbeitet hierfür mit Medicals Direct Deutschland zusammen – einem der führenden Anbieter für medizinische Risikoprüfung in Europa.

Innerhalb von 48 Stunden kann zur Erstellung eines Ärztlichen Zeugnisses ein Termin mit einer qualifizierten Krankenschwester vereinbart werden, die den Check dann zum Beispiel im Haus des Kunden oder an dessen Arbeitsplatz durchführt.

Schnellerer Erhalt des Versicherungsschutzes

Der Vorsorgeversicherer kann die Bearbeitung des Antrags zügig vornehmen – und erleichtert Maklern und Kunden die Antragsstellung für alle Leben-Tarife mit Gesundheitsprüfung, insbesondere in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

“Die Beschaffung der medizinischen Unterlagen bei Anträgen mit dem Ärztlichen Zeugnis konnte erhebliche Zeit in Anspruch nehmen – mit M-Check direct lässt sich die Bearbeitungszeit auf weniger als zehn Tage verkürzen”, sagt Jochen Reuther.

Der Kunde erhält schneller seinen Versicherungsschutz, es kommt zu deutlich weniger Rückfragen während des Prüfungsprozesses und bei höheren Versicherungssummen ist eine schnellere Policierung sichergestellt.

Darüber hinaus wurde das gesamte ärztliche Zeugnis inhaltlich überarbeitet, die Gesundheitsfragen komprimiert und zusätzlich Untersuchungsgrenzen erhöht. (fm)

Foto: Stuttgarter