17. März 2014, 14:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa Kranken und Grönemeyer-Institut kooperieren

Um ihre Versicherten bei Rückenleiden bestmöglich zu unterstützen, hat die Axa Krankenversicherung AG die bereits bestehende „Patientenbegleitung Rücken“ um eine Kooperation mit dem Grönemeyer-Institut für Mikro-Therapie erweitert.

Portr T-Prof -Gr Nemeyer750 in Axa Kranken und Grönemeyer-Institut kooperieren

Dietrich Grönemeyer bringt sein Know-how in den Gesundheitsservice 360° der Axa Krankenversicherung ein.

Durch die Zusammenarbeit mit Professor Dr. med. Dietrich Grönemeyer und den Experten seines Instituts, die anlässlich des diesjährigen Tags der Rückengesundheit am 15. März 2014 bekanntgegeben wurde, bestehe für Versicherte von Axa und der Deutschen Beamtenversicherung (DBV) mit chronischen Rückenschmerzen nun im Rahmen des Gesundheitsservice 360° die Möglichkeit, sich an den Standorten des Instituts in Bochum und Berlin untersuchen zu lassen, so der Kölner Versicherer.

Während eines Diagnostiktags werde der Versicherte von einem Orthopäden betreut, der ihn bei allen erforderlichen Untersuchungen begleitet und bei Bedarf Spezialisten anderer Fachrichtungen hinzuzieht. So könnten umgehend individuell Therapiepläne für eine Behandlung vor Ort oder zur Besprechung mit seinem behandelnden Orthopäden zu Hause erstellt werden. Die Kosten für diese Leistungen würden im tariflichen Umfang unter Berücksichtigung eines möglichen Selbstbehaltes erstattet.

Individuelle Patientenbetreuung bei Diagnostik und Therapie

Wichtige Voraussetzung für die Kooperation ist laut Axa Kranken, dass im Grönemeyer-Institut bei der Diagnostik und Therapie der einzelne Patient mit seinen individuellen Bedürfnissen und Beschwerden im Mittelpunkt steht. Um Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen schnell und nachhaltig behandeln zu können, arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Radiologen, Schmerztherapeuten, Orthopäden, Neurologen und -chirurgen, Anästhesisten, Krankengymnasten sowie Osteopathen mit mikrotherapeutischen Ansätzen sowie speziellen Verfahren der Schmerztherapie.

Auf der Grundlage einer modernen klinischen und hightechradiologischen Diagnostik entwickeln die Experten einen individuellen Therapieplan. „Es gibt viele Ansätze, mit denen Rückenschmerzen äußerst effektiv behandelt werden können“, sagt der „Vater der Mikrotherapie“, Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer. “Unsere Aufgabe ist es, durch gezielte Untersuchungen herauszufinden, welche Therapie dem jeweiligen Patienten so schonend wie möglich hilft.”

Foto: Axa

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentner bekommen ab nächstem Monat mehr Geld

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat hat am Freitag in Berlin der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Demnach steigen im Zuge der jährlichen Rentenanpassung die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent. Die Ost-Renten nähern sich damit weiter den West-Bezügen an.

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Neues STO: Mit der Blockchain nach Mallorca

Die Palmtrip GmbH aus Rabenau (bei Gießen) hat die Billigung für eine tokenbasierte Schuldverschreibung von der Finanzaufsicht (BaFin) erhalten, also für ein digitales Wertpapier. Auch rechtlich betritt das Unternehmen mit den “Palm Token” Neuland – und hat dabei einen prominenten Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

mehr ...

Recht

Corona-Krise treibt Nachfrage nach telefonischer Rechtsberatung in die Höhe

Noch nie haben sich so viele Kunden innerhalb kürzester Zeit bei Rechtsfragen an ihren Rechtsschutzversicherer gewandt, wie in den Wochen der Corona-Krise. Im März und April konnte Versicherten in knapp 285.000 anwaltlichen Telefonberatungen geholfen werden. In normalen Monaten sind es etwa 115.000. Das zeigt eine Sonderauswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...