- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

FB Akademie startet IHK-Zertifikatslehrgang

Die 2013 gegründete Franke und Bornberg Akademie GmbH (FB Akademie) bietet ab Herbst 2014 einen neuen IHK-Zertifikatslehrgang an.

Michael Franke, FB Akademie, will mit dem Lehrgang die Beratungsqualität steigern.

Selbständige und Mitarbeiter der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche, Interessenvertreter von Unternehmen, deren Personalabteilungen, Betriebsräte sowie Berufsgruppen, bei denen eine Beratung zu gesetzlichen und privaten Absicherungsmöglichkeiten der Arbeitskraft häufig nachgefragt wird, können sich jetzt zum “Berater/in für Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit (IHK)” fortbilden lassen.

Den Teilnehmern wird dabei die Chance gegeben, sich mittels eines bundesweit anerkannten Qualitätssiegels, dem IHK-Zertifikat, zum Spezialisten für die Beratung in Sachen Berufs- und Erwerbsunfähigkeit qualifizieren zu lassen.

Auch für Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen

“Der Lehrgang eignet sich sowohl für Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen als auch für solche, die ihre Kenntnisse vertiefen und ihre Expertise auf wissenschaftliche Grundlagen stellen wollen”, so Geschäftsführer Michael Franke. “Die erworbenen Kenntnisse ermöglichen im Anschluss eine fundierte und qualifizierte Beratung hinsichtlich einer privaten Vorsorgeabsicherung”, führt Franke weiter aus.

Ziel des Lehrgangs sei eine gesteigerte Beratungsqualität und der Kundenzufriedenheit fördern. Zu diesem Zweck hat die Franke und Bornberg GmbH in Kooperation mit der pd Business Management & Network GmbH die Franke und Bornberg Akademie GmbH gegründet.

Berufs- und Erwerbsunfähigkeit im Fokus

So kombinieren die beiden Unternehmen ihr Expertenwissen und erprobte Methoden der Wissensvermittlung im Bereich der privaten und gesetzlichen Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit ist ein Risiko, das alle betrifft. Nur jeder vierte deutsche Erwerbstätige schützt sich aber mit einer privaten Versicherung vor dem Verlust seiner Arbeitskraft.

Seite zwei: Chance auf Weiterbildungspunkte [1]Wer Verbrauchern den Bedarf und die Absicherungsmöglichkeiten erklären möchte, braucht zwangsläufig eine vertiefte Kenntnis der Materie. “Um das Vertrauen von Verbrauchern zu gewinnen, wird es immer wichtiger, seine Expertise durch ein glaubwürdiges Zertifikat unter Beweis zu stellen. Ein IHK-Zertifikatslehrgang erfüllt diese Voraussetzungen im besonderen Maße”, so Michael Franke.

Die im Lehrgang vermittelten Kenntnisse entsprächen diesem hohen Anspruch und umfassten daher zahlreiche Themen und Inhalte des Sozialversicherungs- und Privatversicherungsrechts. Der Lehrgang nutzt die Vorteile des modernen Blended Learnings und kombiniert im Rahmen von 50 Lehreinheiten eine Selbstlernphase mit umfangreichem Studienmaterial und zwei Präsenzphasen.

Chance auf Weiterbildungspunkte

Ein 90-minütiger schriftlicher Test, der am Standort St. Wedel durchgeführt wird, schließt den Lehrgang ab. Als akkreditierter Bildungsdienstleister und Trusted Partner der Initiative “gut beraten” sei Franke und Bornberg in der Lage, für den Lehrgang insgesamt 50 Weiterbildungspunkte auf das Punktekonto der Teilnehmer gutzuschreiben. In diesem Jahr finden noch zwei Lehrgänge statt. Informationen zu den Terminen des Lehrgangs finden sich unter www.fb-akademie.de [2].

Foto: Stefan Neuenhausen