- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Huk-Coburg übernimmt Vergleichsportal Transparo

Die Huk-Coburg hat einen Pressebericht bestätigt, wonach der Versicherer sämtliche Anteile am Vergleichsportal Transparo übernimmt. Die Minderheitseigner Talanx und Württembergische Gemeindeversicherung ziehen sich zurück. Was mit dem Portal künftig geschehen soll, ließ ein Sprecher gegenüber Cash.Online offen. Eine Schließung von Transparo wird in der Branche nicht ausgeschlossen.

Zentrale der Huk-Coburg in Coburg.

Der Versicherungsjournalist Herbert Fromme hat gestern in seinem Newsletter “Versicherungsmonitor” über die geplante Übernahme berichtet. Darin schreibt er, dass die Huk-Coburg das Vergleichsportal möglicherweise mit einer anderen Tochtergesellschaft verschmelzen werde. Dadurch könnten die Verluste, die Transparo bis heute macht, zumindest steuerlich geltend gemacht werden. Weiter schreibt Fromme unter Berufung auf Branchenkreise, dass die Huk-Coburg auch eine Schließung des Portals erwäge.

Bundeskartellamt muss dem Kauf noch zustimmen

Ein Sprecher in Coburg bestätigte gegenüber Cash.Online, dass sich die Huk-Coburg mit den bisherigen Miteigentümern über einen Kauf der Anteile geeinigt habe. Die Übernahme werde seit Anfang April vom Bundeskartellamt geprüft. Eine Entscheidung sei in den nächsten Wochen zu erwarten. (lk)

Foto: Huk-Coburg