- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Schweizer Pensionskassen sollen nachhaltig anlegen

Bei Pensionskassen versicherte Schweizer verlangen nachhaltige Anlagestrategien. Das schlussfolgert die Fondsgesellschaft Robeco Sam aus einer aktuellen Studie.

“Die Pensionskassen-Versicherten in der Schweiz sind daran interessiert, wie und wo die Pensionskasse ihre Gelder investiert”, heißt es von der Fondsgesellschaft. Eine große Mehrheit (72 Prozent) der Versicherten verlange von ihrer Pensionskasse nachhaltigere Anlagestrategien. Robeco Sam hat nach eigenen Angaben im Rahmen der Untersuchung insgesamt rund 1.200 Pensionskassen-Versicherte befragt.

Nachhaltiges Investieren soll sich langfristig auszahlen

Weitere Ergebnisse: 73 Prozent der befragten Versicherten sind der Meinung, dass nachhaltige Anlagestrategien zu umsichtigeren und langfristig besseren Investitionsentscheidungen führen.

Beliebteste Branche ist wasser: Mit 75 Prozent bevorzugt ein Großteil der Befragten ein Investment in Unternehmen, die Lösungen und Strategien für das Thema Wasserknappheit anbieten. Auch die Nahrungsmittel- und Energieknappheit sowie die Verfügbarkeit von Rohstoffen liegen den Versicherten nach Angaben des Asset Managers am Herzen.

Mehr als die Hälfte ( 52 Prozent) der Versicherten will laut Robeco Sam wissen, wie ihre Vorsorgegelder angelegt sind. Das Interesse ist jedoch nicht in allen Landesteilen gleich stark ausgeprägt: So kümmert es 56 Prozent der Befragten in der Deutschschweiz, in welchen Unternehmen und Staaten ihre Pensionskasse die Gelder anlegt, während in der Romandie nur noch 45 Prozent und in der italienischsprachigen Schweiz lediglich 29 Prozent Interesse daran zeigen. (mr)

Foto: Shutterstock