9. September 2014, 16:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Telematik-Tarife: Vorbehalte bei US-Verbrauchern schwinden

Ob sich die Bedenken gegenüber Telematik-Tarifen auch in Deutschland so schnell abbauen lassen, bleibt abzuwarten. Hierzulande tastet sich die Versicherungswirtschaft erst langsam an das Thema Telematik heran. Zu den Vorreitern zählt die Sparkassen DirektVersicherung (S-Direkt), die im Januar 2014 ein Telematik-Angebot auf den Markt gebracht hat.

Wer den Versicherungstarif mit Telematik wählt, erhält eine Box, die das Fahrverhalten aufzeichnet. Der Versicherer hebt hervor, dass die Box bei schweren Unfällen automatisch den nächst gelegenen Notarzt informieren kann. Zudem bekomme der Fahrer durch den Telematik-Sicherheits-Service wertvolles Feedback, so die S-Direkt, “inwieweit sein Fahrverhalten unfallvermeidend oder eventuell zu risikoreich ist”.

Test-Kunden loben Telematik-Tarife

Kürzlich ließ das Unternehmen mehrere hundert Kunden zu ihren Telematik-Erfahrungen anonym befragen: Demnach empfanden 81 Prozent ihren persönlichen Start mit dem neuen Service als gut oder sehr gut. Darüber hinaus kamen 85 Prozent der Befragten mit dem Web-Portal und/oder der App gut oder sehr gut zurecht. Für 69 Prozent sei zudem die Berechnung des Score-Wertes, der die Leistung des Fahrers widerspiegeln soll, “vollkommen oder im Wesentlichen nachvollziehbar”, heißt es. (nl)

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Noch mehr geldpolitischer Dampf gegen neue Deflationssorgen

Deflation bedeutet einen anhaltenden Rückgang des Preisniveaus für Güter und Dienstleistungen. Wenn Unternehmen und Konsumenten ihre Portemonnaies zunageln, weil es morgen noch billiger wird, ist das Tor für Wirtschaftskrisen und soziale Probleme weit geöffnet. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...