- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Continentale will mit Tagesgeldkonten konkurrieren

Ein neues Wiederanlagekonzept des Continentale Versicherungsverbunds aus Dortmund soll dazu beitragen, dass Gelder aus abgelaufenen Lebensversicherungen im Unternehmen verbleiben. Kunden können Geldbeträge ab 5.000 Euro für kurze Zeit oder auch langfristig beim Versicherer parken. Die aktuelle Verzinsung liegt bei einem Prozent pro Jahr.

Dr. Dr. Michael Fauser, Continentale, will den Tagesgeldkonten der Banken Paroli bieten.

“Das ist in der aktuellen Niedrigzinsphase weit mehr, als die meisten Banken mit ihren Tagesgeldkonten bieten können”, sagt Dr. Dr. Michael Fauser, Leben-Vorstand im Continentale Versicherungsverbund.

Laut Continentale wird die Verzinsung des “Continentale parkConcept Classic” quartalsweise festgelegt und ist für diesen Zeitraum garantiert. Bei Zinsänderungen werde der Kunde rechtzeitig schriftlich informiert, heißt es. Die aktuellen Zinsen sind auf der Website des Versicherers [1] abrufbar. Die Gutschrift erfolgt jeweils zum Monatsletzten.

Wahlfreiheit bei Auszahlung

Der Kunde kann zu einem frei wählbaren Zeitpunkt entscheiden, ob er sich das komplette Kapital auszahlen lässt oder eine lebenslange, garantierte Rente erhält. Grundlage für die spätere Rente ist der bei Vertragsabschluss gültige Garantiezins von derzeit 1,75 Prozent pro Jahr.

Das Rentenguthaben kann durch Sonderzahlungen bis zur maximalen Höchstanlage von 300.000 Euro ausgebaut werden. Entnahmen sind in dieser Phase gegen “eine geringe Gebühr” möglich, so die Continentale. Stirbt der Versicherte, wird immer das vorhandene Rentenguthaben an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Das Produkt steht nur Kunden der Continentale-, Europa- und Mannheimer-Unternehmen zur Verfügung. (lk)

Foto: Continentale