Anzeige
Anzeige
17. Oktober 2014, 09:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohngebäudeversicherungen: Die besten Tarife

In der aktuellen Ausgabe der Verbraucherzeitschrift “Ökotest” wurden 76 Wohngebäudeversicherungs-Tarife auf Herz und Nieren geprüft. Bei den Produkten ohne Elementarschadenschutz teilen sich gleich vier Tarife den ersten Rang. Allerdings sind die Preisunterschiede am Markt zum Teil enorm.

Wohngebäudeversicherungen

Ein voller Schutz für den Verstoß gegen Sicherheitsauflagen sollte in der Police enthalten sein.

Wohngebäudeversicherungen ohne Elementarschadenschutz

Wohngebäudeversicherungen mit und ohne Elementarschadenschutz wurden separat bewertet.

In dem Segment “ohne Elementarschadenschutz” teilen sich gleich vier Tarife den ersten Platz. Das Produkt “XXL” der Interrisk, “Max-Wohngebäude Premium” von Maxpool und die Tarife “Premium” und “Komfort inkl. grobe Fahrlässigkeit und Vandalismus”, beide von der Medien Versicherung.

Laut Ökotest “sichern diese Tarife das geschätzte Kostenrisiko für die unterschiedlichen Schadensszenarien fast immer optimal ab”. Sogar bei grob fahrlässiger Missachtung von Sicherheitsbestimmungen leisten oben genannte Produkte ohne Abzüge.

Seite zwei: Wohngebäudeversicherungen mit Elementarschadenschutz

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. Ist auch die Versicherung mit den besten Bedingungen auch im Schadensfall die beste Wahl? Das dem nicht so ist beweist die Praxis im Tagesgeschäft. Was wirklich wichtig und richtig war und ist zeigt sich in der Abwicklung von Schäden und da scheiden sich die Geister. Wer schon mal 5 Stunden gebraucht hat um einen Mitarbeiter der Gesellschaft an das Telefon zu bekommen und in Folge nochmals 3 Stunden warten musste um eine Nachtragsmeldung los zu werden weis spätestens dann das die Kpitalgesellschft kein Geld für Personal und Service ausgeben will und die Wahl nur nach Bedingungen und Prämie getroffen wurde und das stellt sich danneinfach mal als fatalen Fehler heraus. Bedingungen alleine machen keine gute Wahl für eine Versicherung aus. Die Jagd nach dem scheinbaren Besten Bedingungen hat schon oft den falschen Versicherungen die Kassen gefüllt.
    Uwe Püschmann

    Kommentar von Uwe Püschmann — 21. Oktober 2014 @ 09:07

  2. Ökotest muss doch nicht kritisieren das die Preisunterschiede gewaltig sind, das schafft Wettbewerb und die meisten haben ja auch die Möglichkeit zu wechseln. Das ist doch bei KFZ-Versicherungen auch nicht besser

    Kommentar von Jan Lanc — 20. Oktober 2014 @ 11:26

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

SPD: “Bürgerversicherung ist keine Einheitskasse”

Die SPD ist der Ansicht, dass das Konzept der von ihr propagierten Bürgerversicherung falsch wiedergegeben wird. So wolle die SPD weder eine Einheitskasse einführen, noch die privaten Krankenversicherungen abschaffen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...