19. Juni 2015, 12:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bundesagentur: Vor allem Fachkräfte nutzen Rente mit 63

Die abschlagsfreie Rente mit 63 nutzen nach Erkenntnissen der Bundesagentur für Arbeit (BA) vor allem Fachkräfte und Spezialisten. Hilfskräfte nähmen dagegen die Möglichkeit eines vorgezogenen Ruhestands ohne Rentenkürzung kaum in Anspruch. Darauf weise eine Analyse von Beschäftigtenzahlen seit dem Start der Neuregelung im Juli 2014 hin, teilte die Bundesagentur am Freitag mit.

Mindestrente in Bundesagentur: Vor allem Fachkräfte nutzen Rente mit 63

Die Zahl der Arbeitslosen zwischen 63 und 65 ging in dem Zeitraum sogar um rund 66 700 oder knapp 55 Prozent zurück.

Nach BA-Erkenntnissen sank die Zahl der regulär Beschäftigten ab 63 von Juni bis September 2014 um knapp 23 600. Davon seien 18 430 als Fachkräfte, 2199 als Spezialisten und 829 als Experten beschäftigt gewesen.

Nur 751 hätten zuletzt als ungelernte Arbeiter ihr Geld verdient. Auch seien im dritten Quartal – also direkt nach dem Start der Rentenneuregelung – mit 18 430 deutlich mehr Männer als Frauen mit 63 aus dem Berufsleben ausgeschieden. Wirtschaftsverbände klagen seit längerem, die Rente mit 63 verschärfe den Fachkräftemangel.

Zahl der Arbeitslosen rückläufig

Nach BA-Informationen gingen bei der Deutschen Rentenversicherung bis Ende April 2015 rund 300 000 Anträge auf abschlagsfreie Rente mit 63 ein. Die Folge: der langjährige aufwärtsgerichtete Trend bei den Beschäftigten ab 63 mit einem regulären Job kehrte sich in den ersten acht Monaten seit der Einführung der Rente um. Von Juni 2014 bis März 2015 sank die Zahl um knapp 40 000.

Die Zahl der Arbeitslosen zwischen 63 und 65 ging in dem Zeitraum sogar um rund 66 700 oder knapp 55 Prozent zurück, berichtete die Bundesagentur.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...