Anzeige
Anzeige
26. November 2015, 14:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Bayerische startet Vorsorgebedarfs-Rechner

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bietet auf ihrer Homepage ein neues Rechentool inklusive Online-Abschluss an.

Fondskonzept-digitalisierung in Die Bayerische startet Vorsorgebedarfs-Rechner

Neues Rechner-Tool soll Vorsorgebedarf ermitteln

Kunden und Berater können mit dem Analysetool nicht nur Tarife berechnen, sondern bereits im Vorfeld den individuellen Vorsorgebedarf ermitteln können. Das Tool ermöglicht es auch, Tarife der Bayerischen mit Konkurrenz-Angeboten zu vergleichen. Damit will das Unternehmen seinen Kunden die Suche nach dem passenden Versicherungsschutz erleichtern.

Nachbesserungsbedarf auf einen Blick

Mit nur wenigen Klicks erhalten Nutzer eine umfassende Übersicht über ihre derzeitige Versorgungssituation und sehen auf einen Blick, wo Nachbesserungsbedarf besteht. Gleichzeitig lassen sich Beiträge kalkulieren und Tarife der Bayerischen miteinander vergleichen. In den Tarifvergleich können auch Produkte anderer Versicherer oder Altverträge einbezogen werden. Der Nutzer wählt mit Hilfe des Tools seinen bereits bestehenden Vertrag aus und erhält dann eine entsprechende Leistungsübersicht. Im Anschluss daran kann der Kunde die Tarife auch online abschließen.

“Vielfalt an Produkten erschwert, optimale Lösung zu ermitteln”

“Der deutsche Versicherungsmarkt bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Produkten in sämtlichen Sparten – gleichzeitig macht es das für den Verbraucher schwierig, für sich die optimale Versicherungslösung zu ermitteln”, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen und Vorstandsvorsitzender der Komposit-Versicherungstochter. “Mit unserem neuen Online-Rechner möchten wir unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten und ihnen in nur wenigen Schritten ihren Vorsorgebedarf und eine passende Absicherungslösung aufzeigen.”

Ausbau der Sparten

Die Bayerische hat den Online-Rechner in enger Zusammenarbeit mit dem Hamburger Softwarehaus Softfair entwickelt. Er zeichnet sich durch eine leicht verständliche Oberfläche aus, die sich intuitiv benutzen lässt. Das Tool umfasst derzeit Versicherungen wie Privathaftpflicht, Hunde- und Pferdehalterhaftpflicht sowie Hausrat und soll sukzessive um weitere Sparten ergänzt werden. (fm)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Versicherer Huk-Coburg kehrt Online-Vergleichsportalen den Rücken

Deutschlands größte Autoversicherung Huk-Coburg steigt aus Internet-Vergleichsportalen aus. Man habe sich entscheiden, ab Oktober “auf die relativ teuren Vergleichsportale zu verzichten” und sich dort nicht mehr listen zu lassen, sagte Vorstandschef Klaus-Jürgen Heitmann am Dienstag.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen will mit Wandelanleihen neues Geld einsammeln

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen AG will sich mit Wandelanleihen frisches Kapital beschaffen. Insgesamt will das Unternehmen bei institutionellen Anlegern auf diese Weise 800 Millionen Euro einsammeln.

mehr ...

Investmentfonds

Bargeldlose Zukunft

Auch wenn sich der bargeldlose Zahlungsverkehr in Deutschland langsamer durchsetzt als in anderen Ländern, sollten Investoren nicht die Chancen verpassen, die neue Technologien bieten. Immer mehr Anbieter etablieren sich am Markt. Gastbeitrag von Moritz Rehmann, DJE.

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

David Landgrebe verlässt Ernst Russ AG

David Landgrebe, seit Juni 2013 Vorstand des maritimen Asset- und Investmentmanagers Ernst Russ AG, wird das Unternehmen zum 31. Oktober 2017 in gegenseitigem Einvernehmen verlassen.

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...