Anzeige
Anzeige
15. Januar 2015, 15:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barmenia geht mit neuer Gewerbeversicherung online

Der Versicherer Barmenia hat seine Gewerbeversicherung überarbeitet. So können Unternehmer Sach- und Haftpflichtpolicen künftig auch online abschließen. Zugleich hat das Wuppertaler Unternehmen die Versicherungsbedingungen verbessert.

Gewerbeversicherung: Barmenia startet Online-Angebot

Hauptsitz der Barmenia in Wuppertal.

Wie der Versicherer mitteilt, ist eine Absicherung von Betrieben gegen Gefahren wie Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie vor Schadenersatzansprüchen künftig direkt online möglich.

Versicherungsschein kommt per E-Mail

Demnach erfolgen Abschluss, inklusive Antrags- und Risikoprüfung, sowohl bei der neuen eGewerbe-Sachversicherung als auch der neuen eGewerbe-Haftpflichtversicherung ausschließlich elektronisch. Der Kunde erhält seinen Versicherungsschein als PDF-Dokument per E-Mail.

eGewerbe-Sachversicherung mit Bausteinen erweiterbar

In der eGewerbe-Sachversicherung besteht zudem die Möglichkeit, den Versicherungsschutz auf weitere Gefahrenfelder auszuweiten. So soll der Leistungsbaustein “Ertragsausfallschutz” dafür sorgen, dass beispielsweise nach einem Brand fortlaufende fixe Kosten wie Miete und Löhne übernommen und entgangene Gewinne bezahlt werden.

Der Leistungsbaustein “Elektronik- und Transportgefahren” versichert Waren während des Transports und kann mit separater Versicherungssumme in den Vertrag eingeschlossen werden. Zudem ist die technische und elektronische Betriebseinrichtung versichert, zum Beispiel gegen Bedienungsfehler oder Wasserschäden.

eGewerbe-Haftpflichtschutz zu verbesserten Bedingungen

Beim neuen eGewerbe-Haftpflichtschutz nimmt die Barmenia unter anderem bisher beitragspflichtige Zusatzrisiken in den Versicherungsschutz auf, wie etwa nicht versicherungspflichtige Kfz/Arbeitsmaschinen.

Im Gastronomiegewerbe seien künftig automatisch die betriebstypischen Risiken wie alle Fett-/Ölabscheider, Kegelbahnen, Säle und Sport /Fitnesseinrichtungen beitragsfrei mitversichert, heißt es weiter. Das gelte auch für die Haftung des Gastwirtes für eingebrachte Sachen der Beherbergungsgäste, einschließlich der in Gastgaragen eingestellten Kfz der Gäste.

Darüber hinaus weist die Barmenia darauf hin, dass Verträge, die mit einer Innovationsklausel abgeschlossen werden, automatisch von kostenlosen Leistungsverbesserungen profitieren. (lk)

Foto: Barmenia

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Insurtech-Boom: Versicherer geben sich gelassen

Die Mehrheit der deutschen Versicherer sehen die Konkurrenz durch Insurtechs nicht als Bedrohung für das eigene Geschäftsmodell. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auf das disruptive Potenzial von Internet-Riesen wie Google oder Amazon blickt die Branche demnach mit größerer Sorge.

mehr ...

Immobilien

Vonovia will österreichischen Immobilienkonzern Buwog schlucken

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia will sich in einem Milliarden-Deal den österreichischen Rivalen Buwog einverleiben. Beide Unternehmen hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte Vonovia am Montag in Bochum mit.

mehr ...

Investmentfonds

Globale Trends auf dem ETF-Markt

ETFs waren bei Anlegern weltweit in 2017 stark gefragt, auch im November hat sich der Trend fortgesetzt. Besonders beliebt waren Aktien ETFs. Die Entwicklung auf den globalen ETF-Märkten im November und im bisherigen Jahresverlauf hat Amundi zusammengefasst.

mehr ...

Berater

W&W-Gruppe übernimmt treefin

Wie Finconomy mitteilt, hat die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) sämtliche Anteile am Insurtech treefin übernommen. Der Münchener Company-Builder will durch den Verkauf seines Aktienpakets das Beteiligungsportfolio bereinigen und sich künftig ausschließlich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentrieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Dr. Peters kündigt weiteres Hotelprojekt an

Die Dr. Peters Group aus Dortmund hat ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Düsseldorf und der Messe erworben. Auf dem Grundstück sollen bis Mitte 2020 ein 3-Sterne-plus Hotel der Marke Holiday Inn Express und ein Parkhaus entstehen.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...