Gothaer: Elektronische Risikovoranfrage für Vermittler

Der Kölner Versicherungskonzern hat die elektronische Voranfrage-Plattform „Riva“ eingerichtet. Mit ihrer Hilfe können Nutzer der Vergleichssoftware von Levelnine und Softfair demnach auf elektronischem Weg die Versicherbarkeit ihres Kunden prüfen lassen.

Künftig können Vermittler aus dem Vergleichsprogramm heraus eine Risikovoranfrage bei dis zu vier Versicherern stellen.

Die Risikoprüfung verbleibe dabei beim Versicherer. Riva – kurz für Risikovoranfrage – ist ein Kooperationsprodukt der Vergleichsprogrammanbieter Softair und ObjectiveIT. Die Nutzung von Riva ist kostenlos. Wie der Versicherungskonzern mitteilt, ist die Gothaer Krankenversicherung von Anfang an in diese Lösung integriert.

Risikovoranfrage aus dem Vergleichsrechner

Künftig können Vermittler demnach aus der Ergebnisliste ihres Vergleichsprogrammes bis zu vier Angebote teilnehmender Krankenversicherungs-Unternehmen auswählen und aus dem Programm heraus eine Risikovoranfrage stellen.

Die spätere Entscheidung des Versicherers oder ein möglicher Austausch von Unterlagen werde direkt im Vergleichsprogramm angezeigt. Das Ergebnis ist demnach eine verbindliche Annahmeentscheidung des Versicherers inklusive Dokumentation.

[article_line]

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.risikovoranfrage.com. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.