- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Vorsorgelücke online ermitteln: DIA startet neues Tool

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat ein neues Online-Tool gestartet, mit dem Verbraucher ihre Vorsorgelücke im Alter berechnen können. Der sogenannte Rentenschätzer solle zeigen, ob zwischen der zu erwartenden gesetzlichen Rente und einer selbst gewählten Wunschrente eine Lücke klafft, teilte das DIA mit.

Durch einen Schieberegler lasse sich “im Handumdrehen” berechnen, welche Wirkung ein höherer Beitrag oder eine höher verzinste Anlage habe, teilte das DIA mit.

Die Wirkung von Gehaltsanpassungen und Inflation kann laut DIA optional eingestellt werden. Gleiches gilt für mögliche jährliche Rentenanpassungen in den kommenden Jahren. Die bislang erreichte Rentenanwartschaft werde in einem Schätzverfahren ermittelt. Anwender, die bereits die exakte Zahl der erreichten Rentenpunkte kennen, könnten diese auch manuell eintragen.

Schieberegler soll einfache Handhabung sicherstellen

In einem zweiten Schritt könne der monatliche Beitrag bestimmt werden, der bei einer bestimmten Verzinsung erforderlich sei, um die Vorsorgelücke ganz oder teilweise zu schließen, erklärt das DIA. Durch einen Schieberegler lasse sich “im Handumdrehen” berechnen, welche Wirkung ein höherer Beitrag oder eine höher verzinste Anlage habe, heißt es weiter.

Der Rentenschätzer ist entweder über den Link www.ihre-rentenlücke.de [1] oder über die DIA-Homepage [2] zu erreichen. Dort finden sich auch ein Lebenserwartungsrechner und ein Tool zur Abschätzung des Risikos, berufsunfähig zu werden. (lk)

Foto: Shutterstock