- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Kfz-Versicherung: Assekuranz fürchtet Autobauer

Kfz-Versicherern droht nicht nur Konkurrenz von großen Vergleichsportalen wie Check24, auch Automobilhersteller könnten ihnen mittelfristig Marktanteile streitig machen. Dies geht aus einer aktuellen Befragung der Unternehmensberatung Innovalue hervor.

Unternehmensberatungen empfehlen den Versicherern, auf strategische Kooperationen mit Autobauern zu setzen.

75 Prozent der befragten Führungskräfte aus der Assekuranz gehen davon aus, dass Autobauer sich innerhalb der kommenden fünf Jahre verstärkt auf dem Markt für Kfz-Policen engagieren werden.

Digitales Transformationskonzept entwickeln

Weitere 70 Prozent erwarteten zudem, dass bis 2020 über fünfzig Prozent aller Kfz-Versicherungen [1] im Netz abgeschlossen würden.

Dr. Stephan C. Maier, Managing Partner bei Innovalue, prophezeit: “In wenigen Jahren wird der Vertriebswegeanteil der Automobilhersteller am Neugeschäft auf bis zu 20 Prozent steigen”.

Problematisch sei allerdings, dass in der Branche Unklarheit darüber herrsche, wie mit dieser Herausforderung umzugehen sei.

Maier empfiehlt den Versicherern, zusammen mit den Autobauern ein digitales Transformations- und Kooperationskonzept zu entwickeln.

“Gerade die Versicherer sollten ein Interesse daran haben, derartige Partnerschaften zu vertiefen”, so der Marktexperte.

Eine Analyse der Unternehmensberatung Roland Berger [2] von Oktober 2015 zum deutschen Kfz-Versicherungsmarkt weist in die gleiche Richtung.

Jürgen Thiele, Partner von Roland Berger, sagte damals, dass sich die Kfz-Versicherer [3] frühzeitig um Kooperationen und Partnerschaften bemühen müssten, um bei dem Wettbewerb um Kunden und Daten [4] ganz vorne mitzumischen. (nl)

Foto: Shutterstock