- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Ergo startet neuen Vollschutz bei Berufsunfähigkeit

Die Ergo Lebensversicherung hat eine neue selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) auf den Markt gebracht. Dabei wollen die Düsseldorfer mit Leistungsverbesserungen und einem attraktiven Preis punkten. Es sei gelungen, “bei einem Großteil der Berufe die Prämien deutlich zu reduzieren”, sagte Ergo-Leben-Vorstand Johannes Lörper.

Hauptsitz der Ergo Versicherungsgruppe in Düsseldorf.

Ein Beispiel für verbesserte Leistungen ist Ergo zufolge die Einführung einer Infektionsklausel für medizinisches Personal. Sie greife, wenn die Versicherten wegen Infektion und aufgrund einer behördlichen Verfügung oder gesetzlichen Anordnung den ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben dürfen.

Verzicht auf abstrakte Verweisung

Für Notare und Rechtsanwälte gibt es darüber hinaus einen speziellen Tarif, der auf Verweisung generell verzichtet. Bei Studenten/-innen und Hausfrauen/-männer verzichte man beim neuen Produkt auf die abstrakte Verweisung. Hierdurch ergebe sich für diesen Personenkreis “ein deutlich gesteigertes Leistungsniveau”, heißt es. Kunden, die bei DKV und der Ergo Leben versichert sind, verspricht das Unternehmen zudem einen “lückenlosen Übergang” vom Krankentagegeld der DKV auf die BU-Rentenleistung.

Darüber hinaus gebe es die Möglichkeit, so Ergo weiter, die neue Versicherung auch in Form einer Direktversicherung im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung abzuschließen. Eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung, eine jährliche automatische Anpassung und die Möglichkeit, Rentendynamik im Leistungsfall zu vereinbaren, rundeten das Produkt ab, so Ergo. (lk)

Foto: Ergo