5. Januar 2016, 17:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Lösungen für nahezu jede Anforderung”

Die monetäre Leistung ist und bleibt das wichtigste Merkmal einer BU, gleichwohl zeigt sich, dass die Versicherer dem Service im Leistungsfall einen höheren Stellenwert einräumen. Warum ist das so und wie begleitet Zurich diese Entwicklung?

Im Falle des Falles sind die betroffenen Kunden auf einfache Prozesse, schnelle Bearbeitung und kurze Antwortzeiten angewiesen. Mit einem Service-Code-Verfahren können sich betroffene Zurich-Kunden jederzeit und kurzerhand über den Bearbeitungsstand online unter zurich.de informieren und den Bearbeitungsstand verfolgen. Damit sind Fortschritte und Verzögerungen bei der Bearbeitung nachvollziehbar.

Außerdem helfen wir unseren Kunden mit unternehmenseigenen Außenregulierern, die dem Kunden in dieser schweren Situation mit Rat und Tat zur Seite stehen. Des Weiteren verfügen wir über eine langjährige und erfolgreiche Kooperation mit ReIntra, dem medizinisch-berufskundlichen Beratungs- und Reintegrationsdienst der SwissRe.

Bei Bedarf erarbeitet ein erfahrenes Team aus Ärzten und Berufskundlern in Abstimmung mit den Zurich Leistungsprüfern, dem Kunden, den behandelnden Ärzten und dem beruflichen Umfeld ein umfassendes Konzept zur beruflichen Wiedereingliederung. Auch werden für Zurich-Kunden die Kosten einer Reha-Beratung übernommen. Ganz wichtig ist für uns, dass der Kunde diese besondere Zurich- Leistung freiwillig wählen kann.

Wie beurteilen Sie flexible Optionen, die im Rahmen der BU angeboten werden, wie die AU-Klausel, mit der Versicherte bereits nach einer länger andauernden Krankschreibung einen Anspruch auf BU erwirken können oder auch die „temporäre BU“?

Die Zurich Versicherung hat erst kürzlich die Bedingungen der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung “BerufsunfähigkeitsVorsorge” um Leistungen bei Arbeitsunfähigkeit und Wiedereingliederung sowie Überbrückungshilfe nach Einstellung der Krankentagegeldzahlungen des privaten Krankenversicherers erweitert. Nicht immer endet eine lang anhaltende Arbeitsunfähigkeit automatisch in der Berufsunfähigkeit.

Bei Zurich bekommt der Kunde bereits nach sechs Monaten ununterbrochener Arbeitsunfähigkeit die monatliche Rente, und das rückwirkend. Aus unserer Sicht sind das sehr wichtige Leistungsmerkmale bei einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Interview: Lorenz Klein

Foto: Florian Sonntag

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...