- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

DKM 2016: Jubiläum mit Innovationen

Die 20. Auflage der DKM, für die vom 25. bis 27. Oktober zahlreiche Fachbesucher in die Dortmunder Westfalenhallen kamen, konnte mit einigen Neuerungen aufwarten. Eines der bestimmenden Themen der Jubiläumsausgabe war die Digitalisierung.

“Die DKM [1] hat auch in ihrer 20. Auflage nichts an Strahlkraft verloren. Fachbesucher und Aussteller haben uns gleichermaßen bestätigt, dass die DKM für sie der wichtigste Termin des Jahres ist”, resümiert Messechef Dieter Knörrer, Geschäftsführer der BBG Betriebsberatungsgesellschaft. Und tatsächlich kamen die Fachbesucher auch in diesem Jahr zahlreich nach Dortmund, um sich an den Ständen der fast 300 Aussteller oder in den fünf Themenparks über Neuigkeiten zu informieren.

Auch das Rahmenprogramm mit 19 Kongressen und 45 Workshops sowie zahlreichen Programmpunkten in der Speaker’s Corner stieß laut BBG auf reges Interesse. “Die DKM bietet jedes Jahr eine einzigartige Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen. Wir haben auch 2016 wieder ein Rahmenprogramm geboten, das sich der Themen annimmt, die die Branche bewegen”, berichtet Knörrer.

Neue Aussteller und Kongresse

Erstmals hatten die Veranstalter auch rund 25 Insurtechs [2] zur DKM eingeladen. Ein eigens eingerichteter Themenpark sowie ein Kongress boten den neuen Wettbewerbern und den etablierten Playern der Branche die Möglichkeit, sich kennenzulernen und auszutauschen. Die Diskussionsrunden, Workshops und Vorträge zu diesem Thema kamen beim Messepublikum gut an.

Insgesamt konnte die DKM in ihrer 20. Auflage mit gleich fünf neuen Kongressen aufwarten. Neben dem Thema “Insurtech” standen auch “Ausschließlichkeit vs. Maklerschaft [3]“, “Immobilienwirtschaft”, “Krankenversicherung”, sowie “Versicherungsberatung in Banken und Sparkassen” neu auf dem Kongressprogramm. Auch Cash. hatte sich für die Jubiläumsausgabe etwas besonderes überlegt. So fanden am ersten Messetag drei exklusive Gesprächsrunden mit jeweils vier Marktexperten am neuen Messestand statt.

Im ersten Cash.Messetalk [4] sprach Cash.-Chefredakteur Frank Milewski mit Martin Stenger (Leiter unabhängige Finanzberater und Versicherungen bei Fidelity), Susanne Grabinger (Investmentspezialistin Multi Asset bei M&G Investments), Oliver Lang (Vorstand BCA) und Nils Hemmer (Head of Wholesale und 3rd Party Distribution bei Pioneer Investments) darüber, welche Herausforderungen sich für Beratung und Produktkonzeption durch nervöse Kapitalmärkte, verunsicherte Investoren und anhaltendes Niedrigzinsumfeld ergeben.

Seite zwei: Drei Cash.Messetalks auf der DKM 2016 [5]

Cash.-Ressortleiter Versicherungen Kim Brodtmann diskutierte im zweiten Cash.Messetalk [6] mit Thomas Fornol (Leiter Intermediärvertrieb bei Swiss Life Deutschland), Paulo Patricio (Organisationsdirektor, Vertriebsservice Organisation Leben bei der Hanse Merkur), Norbert Walter (Vorstandsbeauftragter Lebensversicherung bei der Barmenia) und Markus Willmes (Leiter der Vorsorge-Produktmanagements bei der Axa) über die Verunsicherung der Kunden beim Thema Lebensversicherung, die Pläne der Bundesregierung in Sachen bAV-Reform und die Digitalisierung.

Im dritten Cash. Messetalk [7] sprach Cash.-Ressortleiterin Finanzberater Julia Böhne mit Karl Grandl (Head of Insurance beim Insurtech GetSafe), Dr. Christopher Oster (CEO des Insurtech Clark), Oliver Pradetto (Geschäftsführer des Maklerpools Blau direkt) und Peter Przybilla (Geschäftsführer von Hengstenberg & Partner Versicherungsmakler) über die Chancen und Herausforderungen, die sich für Branche und Makler durch den Markteintritt von Fin- und Insurtechs ergeben.

Gesprächrunden im Speaker’s Corner

Der Einfluss der Insurtechs war auch Thema einer Gesprächrunde am zweiten Tag [8] der DKM, die zahlreiche Besucher in die Speaker’s Corner lockte. Hier diskutierten Dr. Sebastian Grabmaier (Vorstandsvorsitzender Jung, DMS & Cie.), Andreas Vollmer (Vize-Präsident des BVK), Dr. Tobias Warweg (Vorstandsmitglied HDI Vertriebs AG) und Dennis Just (CEO des digitalen Versicherungsbrokers Knip) unter der Leitung von AssCompact-Chefredakteurin Brigitte Horn über die Frage, ob der digitale Wettlauf um die Kunden schon entschieden ist.

Bereits am ersten Messetag diskutierten vor großem Publikum [9] Dr. Gregor Gysi (Die Linke) und Dr. Norbert Röttgen (CDU) über die Zukunft Deutschlands und der Europäischen Union (EU). Gysi prophezeite das Ende der EU, sollte Marine Le Pen die Wahlen in Frankreich gewinnen. Einigen konnten sich Gysi und Röttgen in dem Punkt, dass wachsender Populismus ein westliches Problem ist, uneinig waren sie sich darüber, wie man angemessen reagieren sollte.

Jungmakler des Jahres ausgezeichnet

Zum Abschluss der 20. DKM wurde der diesjährige Jungmakler-Award [10] zum sechsten Mal in Folge verliehen. Andreas Küffner, S5 – Die Finanzpartner GmbH, erhielt die Auszeichnung als “Jungmakler des Jahres 2016” sowie das Preisgeld von 10.000 Euro. Den zweiten Platz belegt Dirk Becht, DIVM Deutsche Immobilien Versicherungsmakler GmbH, der im Vorjahr den dritten Rang erreichte. Er erhielt ein Preisgeld von 5.000 Euro.

Den dritten Rang und ein Preisgeld von 3.000 Euro konnte sich Matthias Fischer, Wolfgang Fischer Versicherungsmakler GmbH, sichern. Auch im kommenden Jahr können sich junge Makler darum bewerben, mit dem Award im Rahmen der größten Branchenmesse ausgezeichnet zu werden.

Der Termin für die 21. DKM steht bereits fest: Sie wird vom 24. bis 26. Oktober 2017 wieder in den Dortmunder Westfalenhallen stattfinden. (jb)

Foto: Cash.