- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

“Insurtechs sind keine Eintagsfliege”

Dr. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), empfiehlt seiner Branche eine offensive Auseinandersetzung mit digital agierenden Finanzdienstleistern. “Insurtechs sind keine Eintagsfliege, sie sind Treiber des Neuen und machen uns auf Rückstände aufmerksam”, sagte Erdland am Mittwoch in Berlin.

GDV-Präsident Alexander Erdland möchte, dass die Branche die Schnittstelle zum Kunden verteidigt.

Auf dem Weg der Erneuerung sei das Jahr 2015 allenfalls eine Zwischenetappe gewesen, “denn unsere Welt verändert sich rapide und radikal”, sagte der GDV-Präsident anlässlich der Vorstellung der Branchengeschäftszahlen 2015. Vor allem die Digitalisierung bringe viel in Bewegung, so Erdland, der Wettbewerb um die digitalaffinen Kunden werde zunehmen. “Wir sehen Markteintritte insbesondere von Aggregatoren, die Service-Innovationen vor allem an der Kundenschnittstelle bringen”, konstatierte der GDV-Repräsentant.

“Versuchen, besser als Insurtechs zu sein”

Die Branche müsse darauf achten, diese “Front” zu verteidigen, sagte Erdland und betonte: “Ich bin zuversichtlich, dass wir das auch können.” So würden die Versicherer nicht nur versuchen, mit Insurtechs mitzuhalten, sondern auch versuchen, besser zu sein.

Erdland hob darüber hinaus die Chancen hervor, die sich durch den Wettstreit mit Insurtechs ergeben könnten, auch wenn die neuen Mitspieler das traditionelle Versicherungsgeschäft bislang eher scheuten. So hält er es beispielsweise für möglich, dass sich die vermeintlich neuen Konkurrenten zu “Komplementären” entwickeln, indem sie den Versicherern dabei helfen, “die Wertschöpfungskette zu flexibilisieren oder um sinnvolle Services zu erweitern”, so etwa im Zahlungsverkehr oder in der Schadenregulierung.

“Eine solche digitale Symbiose sehen wir Versicherer als Chance. Denn wenn wir unsere jeweiligen Stärken ausspielen, sind wir in der Lage, deutlich schneller Innovationen zu schaffen.” (lk)

Foto: GDV