- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

Strafrechtsschutz ist jetzt für alle Branchen abschließbar.

In der Variante “Grundschutz” erfolgte demnach eine Anhebung von 100.000 auf 200.000 Euro, im “Plus”-Produkt von 100.000 auf 500.000 Euro und in “Best” von 300.000 auf eine Million Euro. Innerhalb Europas gelten Summen von zwei Millionen Euro im “Grundschutz”, fünf Millionen Euro in “Plus” und unbegrenzt in “Best”.

Darüber hinaus leistet der Allianz Rechtsschutz [1] bei Urheberrechtsverletzung mehr. Wenn einem Kunden etwa der unerlaubte Download von Musik aus dem Internet vorgeworfen wird, ist er jetzt höher abgesichert: in der Variante “Plus” bis zu 500 Euro und in “Best” bis zu 1000 Euro.

Strafrechtsschutz erweitert

Strafrechtsschutz [2] ist jetzt für alle Branchen abschließbar. So können laut Allianz nun auch Arbeitnehmer der Sicherheitsbranche oder der Chemie-Industrie einen Strafrechtsschutz erwerben. Früher waren diese Branchen vom Strafrechtsschutz für Nichtselbstständige ausgeschlossen. (kb)

Foto: Shutterstock