- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

IT-Jobs in der Assekuranz: Fachkräfte verzweifelt gesucht

Die Digitalisierung der Versicherungsbranche ist in vollem Gange. Um die technische Entwicklung der Assekuranz voranzutreiben, werden IT-Experten wie Informatiker und Programmierer benötigt. Wie haben sich die offenen Stellen in diesen Bereichen in den letzten zwei Jahren entwickelt?

Von den 46.083 offenen Positionen im IT-Bereich entfallen laut der Metajobsuchmaschine 18.653 auf Programmierer- beziehungsweise Entwickler-Stellen, also gut 40 Prozent.

Zu der Entwicklung der IT-Stellen in der Assekuranz hat die Metajobsuchmaschine Joblift Cash.Online aktuelle Daten zur Verfügung gestellt, die die Entwicklung der IT-Vakanzen beleuchten. Die Zahlen beziehen sich auf die letzten 24 Monate.

Monatliche Wachstumsraten von 13 Prozent

Insgesamt seien in der Versicherungsbranche [1] 192.755 Stellen ausgeschrieben worden – davon 46.083 im IT-Bereich. Dies bedeutet, dass mit rund jeder vierten Vakanz eine offene Stelle im IT-Bereich besetzt werden soll. Hierzu zählen sowohl direkt von Versicherungsunternehmen ausgeschriebene Jobs als auch Stellenanzeigen von externen Personaldienstleistern.

Von den 46.083 offenen Positionen im IT-Segment entfallen laut der Metajobsuchmaschine 18.653 auf Programmierer- beziehungsweise Entwickler-Stellen, also gut 40 Prozent.

Betrachtet man die Entwicklung der IT-Stellen im Zeitverlauf betragen die monatlichen Wachstumsraten rund 13 Prozent. Bei den Programmierer-Jobs beläuft sich das Wachstum sogar auf 15 Prozent.

Verstärkte Rekrutierung von IT-Experten

Joblift zieht das Fazit, dass die Entwicklung der IT-/Programmiererstellen in der Assekuranz vergleichsweise sehr hoch ist. Man könne somit von einer verstärkten Rekrutierung von IT-Experten innerhalb der Versicherungswirtschaft in den letzten beiden Jahren ausgehen.

Seite zwei: “Markt für Programmierer ist leergefegt [2]

Oliver Pradetto, Mitbegründer des Maklerpools Blau direkt, sprach vor kurzem in seiner Kolumne auf Cash.Online [3] davon, dass der Markt für Programmierer leergefegt sei.

Wettlauf um Manpower

In der Konsequenz könnten nur noch wenige Unternehmen ihr Geschäft zu attraktiven Konditionen verarbeiten. In der Regel seien dies jene, die sich beizeiten technische Ressourcen gesichert hätten.

Die Auswertung der Metasuchmaschine Joblift [4] umfasst Jobdaten von Mai 2015 bis Mai 2017. Nach Angaben des Anbieters liegt eine rund 95-98-prozentige Abdeckung des gesamtdeutschen Stellenmarkts vor. (nl)

Foto: Shutterstock 


Weitere aktuelle Artikel:

Die 5-Minuten-BU: Zwei Experten analysieren den Getsurance-Abschlussprozess [5]

Einkommensabsicherung: Beratung nach der Doktor-Methode [6]

Vererben: Sechs Tipps zum Testament [7]