- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Digitalisierung funktioniert nur durch lebenslanges Lernen

Als Vertriebsvorstand wurde ich in den vergangenen Wochen oft gefragt, was auf den Versicherungsvertrieb im Jahr 2017 zukommt. Welche Themen erwarten wir und wie sind wir darauf vorbereitet? Was bedeutet das für die Prozesse bei Versicherern und Maklern?

Kommentar von Dr. Angelo O. Rohlfs, VHV Versicherungen

Lebenslanges Lernen [1]

“Wir müssen lernen, digitale Prozesse und die daraus resultierenden Erwartungen zu verstehen.”

Kein Thema ist derzeit so präsent in der Branche wie die Digitalisierung [2]. Der Alltag unserer Vertriebspartner und ihrer Kunden ist zunehmend digital. Für alle ist es wichtig, wenn Prozesse schnell, effizient und kostengünstig laufen.

Die Versicherungsbranche muss diese Chance nutzen und vermittler- und kundenorientierte Prozesslösungen entwickeln. Die Digitalisierung schafft allerdings auch neue Risiken, was die steigende Cyberkriminalität [3] zeigt.

Nicht nur Unternehmen aus dem Onlinebereich sind von Cyberangriffen betroffen. Solche IT-Angriffe nehmen branchenübergreifend zu und da sind wir Versicherer [4] natürlich gefordert.

Trendthema Cyberrisiken

Cyber-Versicherungen stecken zwar noch in der Entwicklung, aber die Geschwindigkeit dieser Entwicklung ist enorm. Deswegen sehe ich auch die Absicherung von Cyberrisiken als ein Trendthema, welches das Versicherungsjahr prägen wird.

Mit der Digitalisierung gehen allerdings nicht nur Gefahren wie die soeben erwähnten Cybergefahren einher, sondern vor allem auch Chancen. Diese wollen wir natürlich nutzen. Doch vorher müssen wir lernen, digitale Prozesse und die daraus resultierenden Erwartungen unter anderem an den Kundenservice zu verstehen. Erst dann können wir sie für unsere alltägliche Arbeit optimal
nutzen.

Seite zwei: Lebenslanges Lernen wichtiger denn je [5]

Deswegen beschäftigen wir uns nicht nur mit der Frage, wie traditionelle Vermittler ihren Platz im digitalen Vertrieb finden und dessen Möglichkeiten optimal ausnutzen können, sondern auch, wie wir als Versicherer unseren Platz in der digitalen Welt ausfüllen.

Lebenslanges Lernen wichtiger denn je

Das bedeutet, lebenslanges Lernen ist wichtiger denn je. Deswegen legen wir nicht nur großen Wert auf die Weiterbildung [6] und Qualifikation unserer Vertriebspartner-, sondern auch unserer Vertriebsmitarbeiter.

Ich bin der Meinung, dass im Versicherungsvertrieb neben Chat, Telefonieren und E-Mails auch noch das “Offline”-Gespräch eine wichtige Rolle spielt. Ziel ist es also, eine moderne Multikanal [7]-Kommunikation zu ermöglichen und vor allem unterschiedliche Vertriebskanäle zu verknüpfen.

Der Autor Dr. Angelo O. Rohlfs ist Vertriebsvorstand der VHV Versicherungen in Hannover.

Foto: VHV