- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Wegen Riester: Verbraucherschützer klagen gegen Privatbank

Die Kündigung von Riesterverträgen durch die Privatbank Donner & Reuschel beschäftigt jetzt auch die Gerichte. Wie das “Hamburger Abendblatt” berichtet, hat die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg die Privatbank vor dem Hamburger Landgericht verklagt.

Die Klage der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ist vor dem Landgericht Hamburg anhängig.

Im Oktober hatte das Wirtschaftsmagazin “Capital” gemeldet [1], dass Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna [2], 134 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt hat, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich.

Donner & Reuschel konnte die alten Verträge nach eigenen Angaben nicht weiterführen, weil die IT des Geldhauses umgestellt worden sei. Bei den Kündigungen berief sich die Bank auf eine “Störung der Geschäftsgrundlage”.

Kündigungen für 16 Kunden

Eine Begründung, die die Verbraucherschützer nicht akzeptieren wollen: “Eine Änderung der IT-Landschaft, die die Bank selbst veranlasst hat, kann nach unserer Sicht eine Kündigung nicht begründen”, zitiert das “Abendblatt” Benjamin Wick von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Wie die Zeitung weiter berichtet, haben die meisten der 134 Kunden ein Umtauschangebot in ein Riester-Versicherungsprodukt der Signal Iduna angenommen. 16 Kunden musste demnach aber gekündigt werden, weil sie sich auf Anschreiben nicht gemeldet hätten. (kb)

Foto: Shutterstock