- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Adam Riese mit neuer Betriebshaftpflicht

Die Wüstenrot & Württembergische (W&W)-Digitalmarke „Adam Riese“ bringt mit der neuen Betriebshaftpflichtversicherung (BHV) für Gewerbe, Bauhandwerk und Gastronomie erstmals eine Versicherung für gewerbliche Kunden auf den Markt.

 

Oliver Kuhnle, Geschäftsführer von Adam Riese, zeigt sich nach dem Start im Herbst 2017 mit den Ergebnissen mehr als zufrieden.

 

Wie bei den ersten Angeboten – der Privathaftpflichtversicherung und der Rechtsschutzversicherung – ist auch das neue Produkt laut Unternehmensangaben durchgehend digital und auf neue Kundenbedürfnisse ausgerichtet. Die Betriebshaftpflichtversicherung wird über Poolmakler, Vergleichsportale sowie über den Direktkanal unter www.adam-riese.de vertrieben.

Neben dem rein digitalen Antrags- und Abwicklungsprozess zeichnet sich die neue Betriebshaftpflicht insbesondere durch folgende Merkmale aus: Auf ausgewählte Risiken startet der Versicherungsschutz im Direktkanal bereits mit einer Jahresprämie von nur 93 Euro.

Seite 2: Preis-und leistungssensitive Kunden im Visier [1]

 

 

Die Versicherung deckt Personen- und Sachschäden bis zu einer Versicherungssumme von 10 Millionen Euro ab, die Höhe der Selbstbeteiligung ist flexibel wählbar.

Versicherungsumfang besteht auch für die Arbeitnehmerüberlassung und den Verlust fremder Schlüssel bis zur Versicherungssumme. Zudem offeriert Adam Riese in seiner BHV eine Update-Garantie, bei der Bestandskunden automatisch von Leistungsverbesserungen profitieren.

Adam Riese ist Teil der W&W brandpool GmbH, in der die neuen Digitaltochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe gebündelt sind.

Die W&W-Tochter hatte im Oktober 2017 ihren Markteintritt. Zielgruppe sind Kunden, die sich insbesondere auf Preis und Leistung eines Produkts konzentrieren und Anbieter entsprechend über Makler oder selbst vergleichen wollen.

 

Seite 3: Planziel 2018 erreicht [2]

 

 

Nach Unternehmensangaben liegt die Zahl der Kunden mit einer Adam-Riese-Haftpflicht mittlerweile im fünfstelligen Bereich. Bei der Rechtsschutzversicherung, die seit März im Angebot ist, wurde zumindest schon einmal die vierstellige Marke geknackt.

Damit liege man derzeit über den Plänen für 2018, kommentiert Oliver Kuhnle, Geschäftsführer von Adam Riese, die Ergebnisse. Für das vierte Quartal soll das Produktportfolio um eine Hausrat- und eine Hundehalterhaftpflichtversicherung erweitert werden. (dr)

 

Foto: Adam Riese