6. Juli 2018, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Boom bei E-Bikes: Branche fürchtet generelle Versicherungspflicht

Im Moment seien bei der Versicherungsplicht für Pedelecs keine Änderungen geplant, teilte ein Sprecher des zuständigen Bundesjustizministeriums auf Anfrage mit. Nach dem Richtlinienvorschlag der EU-Kommission könne diese Rechtslage beibehalten werden, hieß es in der Stellungnahme.

Wenn eine Haftpflicht käme, könnte das nach Einschätzung von Radmarkt-Chefredakteur Michael Bollschweiler den Absatz zum Einbruch bringen.

“Der Charme ist, dass es in rechtlicher Hinsicht ein Fahrrad ist”, sagte er. Die Unkompliziertheit sei Teil des Erfolgs. Das zeige sich unter anderem daran, dass versicherungspflichtige E-Bikes in Deutschland bislang ein Flop seien.

Gefährdungspotential auch durch Pedelecs

Der Gelsenkirchener Anwalt Arndt Kempgens wies dagegen auf das erhebliche Gefährdungspotential auch durch Pedelecs hin. “Wir erleben in der Praxis, dass die Opfer derartiger Unfälle leer ausgehen”, beklagte er.

Zwar haften Unfallverursacher schon heute auch bei Fahrradunfällen, nur seien die Ansprüche derzeit oft schwer durchsetzbar. Für die Fahrradbranche wäre ein Minus bei den Verkaufszahlen für Elektro-Räder ein deutlicher Rückschlag.

Während bei den E-Bikes in der Studie der Kölner Forscher auch für die kommenden Jahre deutliche Zuwächse vorausgesagt werden, ging das Geschäft mit herkömmlichen Mountainbikes im vergangenen Jahr ebenso zurück, wie die Nachfrage nach Stadträdern und Trekking-Bikes. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Haftpflichtversicherung:

Google: Die gefragtesten Haftpflichtversicherer

Beste Chancen für Produkthaftpflichtversicherung 2.0

Neubau: Die wichtigsten Versicherungen für Bauherren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...