„Die Kundenorientierung ist Kernpfeiler unserer Strategie“

Ihr Unternehmen hat die Vertriebsbereiche Sach/Komposit und Leben neu geordnet. Welche Ziele verfolgt die Ausrichtung?

Horstmann: Ziel ist die Stärkung der Vertriebswege für Makler/Mehrfachgeneralagenten und die Ausschließlichkeit. Wir möchten für unsere Vermittler optimale Bedingungen schaffen, damit diese ihr Potenzial voll ausschöpfen können. Dabei geht es nicht nur darum, unseren Partnern die richtigen Produkte an die Hand zu geben und sie bei der Vermarktung zu unterstützen.

Wir müssen auch vielen gesetzlichen Regelungen und Vorschriften gerecht werden, die ein hohes Maß an Bürokratie bedeuten. Unterstützung erhalten unsere Vertriebspartner von unseren Betreuern und durch unser Vermittlerportal. Über das werden viele Services rund um die Uhr abgewickelt.

Wie unterstützen Sie Ihre Partner im Rahmen der IDD?

Horstmann: Unsere Vertriebspartner haben die Möglichkeit, an IDD-konformen Weiterbildungsmaßnahmen rund um die Produkte von Helvetia oder an Webinaren der Branchen-Initiative “gut beraten” teilzunehmen. Über Produktänderungen und die sachgerechten Informationen informieren wir unsere Vermittler rechtzeitig.

IPIDs für die Versicherungsprodukte sind in unseren Tarifrechnern und Vertragsunterlagen integriert. In unserer Angebotssoftware sind die für die Beratung notwendigen Tools eingefügt, mit deren Hilfe die Eignung eines Versicherungsanlageproduktes für den Kunden umfassend geprüft werden kann. Sie arbeiten mit rund 9.000 Vertriebspartnern zusammen.

Interview: Jörg Droste

Foto: Helvetia

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.