- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Ergo optimiert internationales Versicherungsportfolio

Die Ergo Group AG verkauft ihre Leben- und Nicht-Leben-Tochtergesellschaft in Kroatien an die Sava Insurance Company. Die Euroins Insurance Group (EIG) übernimmt die Europäische Reiseversicherungstochter in der Ukraine. Vertreter von Ergo, Sava Insurance und EIG haben die Kaufverträge unterzeichnet. Die beiden Verkäufe stehen, wie bei Transaktionen dieser Art üblich, unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung. Über den Kaufpreis machten die Parteien keine weiteren Angaben.

 

Die ERGO Versicherungsgruppe in Düsseldorf

Die Prämieneinnahmen der beiden Ergo-Tochtergesellschaften beliefen sich im Jahr 2017 nach eigenen Angaben auf 18,2 Millionen Euro. Die Ergo Leben Kroatien hatte mit einem Gesamtprämienvolumen von 0,32 Millionen Euro Bruttoprämie im Jahr 2017 einen Marktanteil von 0,2 Prozent im kroatischen Lebensversicherungsmarkt. Im Bereich Nicht-Leben erreichte Ergo Kroatien mit einem Gesamtprämienvolumen von 12,8 Mio. Euro Bruttoprämie einen Marktanteil von 1,2 Prozent.

Transfer von Know-how seitens Ergo

Mit einem Gesamtprämienvolumen von fünf Millionen Euro Bruttoprämie im Jahr 2017 und rund 627.000 Kunden ist die Ergo Gesellschaft ERV Ukraine der zweitgrößte Reiseversicherer mit einem Marktanteil von 10,7 Prozent für medizinische Ausgaben im ukrainischen Reiseversicherungsmarkt. Mit dem Verkauf haben Ergo [1] und EIG zusätzlich eine Kooperation vereinbart. Diese beinhaltet den Transfer von Know-how seitens Ergo an die EIG Gesellschaften, um Reiseversicherungsprodukte entweder weiterhin unter der Marke ERV oder mit einem Co-Branding-Modell der EIG unter Nutzung aktueller oder neu entwickelter Vertriebskanäle anzubieten.

“Mit Sava Insurance und EIG haben wir die richtigen Investoren gefunden. Beide Unternehmen haben von Anfang an deutlich gemacht, dass sie an einer Win-win-Situation für alle Beteiligten interessiert sind”, sagt Alexander Ankel, Chief Operating Officer der Ergo International AG. “Mit dem Verkauf der beiden Ergo Tochtergesellschaften verfolgen wir konsequent die Strategie, unsere internationalen Geschäftsaktivitäten kontinuierlich anzupassen.” (fm)

Foto: Ergo