- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Gothaer: Neues Tochterunternehmen forciert Tempo bei Digitalisierung

Im Zuge ihres Digitalisierungsprogramms haben die Gothaer Versicherungen ein neues Tochterunternehmen gegründet. Die neue Gesellschaft soll es dem Konzern ermöglichen, konzentriert an digitalen Geschäftsmodellen zu arbeiten. Gleichzeitig setzt das neue Unternehmen aber auch den Kontakt zu anderen digitalen Playern im Markt.

Die Gothaer schärft ihre Kompetenzen im Bereich Digitalisierung. Mit Emanuel Issagholian als einem der neuen Geschäftsführer soll das neue Tochterunternehmen die digitale Transformation deutlich vorantreiben.

Die Gothaer Digital GmbH ist ein wichtiger Teil des Gothaer-Konzerns. Sie dient als Konzernplattform und soll ermöglichen, konzentriert an digitalen Geschäftsmodellen zu arbeiten – und zwar immer in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Mitarbeitern aus dem jeweiligen Konzernbereich, teilte die Gothaer mit.

Geschwindigkeit und Flexibilität erhöhen

In der neuen Gesellschaft sollen Flexibilität und Geschwindigkeit zur Entwicklung und Umsetzung neuer und innovativer Ideen deutlich erhöht werden. Die speziellen Kompetenzen dazu werden gerade in der Digital GmbH aufgebaut. Aktuell sucht die Gothaer daher Spezialisten aus dem Bereich UX Design und Innovation Management.

Gründungsgeschäftsführer ist Emanuel Issagholian, der schon jetzt im Konzern für die Digitalisierung verantwortlich ist. Zusammen mit dem zweiten Geschäftsführer Sören Heinzmann, einem Experten für digitale Geschäftsmodellentwicklung, wird er die Digital GmbH in den nächsten Wochen aufbauen und mit ersten Projekten starten.

„Wir sind Teil des Gothaer-Konzerns und wollen eng mit Fachbereichen und der GoSys, unserem IT-Dienstleister im Konzern, zusammenarbeiten. Mit der Digital GmbH bauen wir Skills auf, mit denen wir die Abhängigkeit von externen Spezialisten verringern“, betont Emanuel Issagholian.

Die Gothaer Digital wird ihre Zelte im InsurLab Germany in Köln aufschlagen und so zusätzlich den intensiven Austausch mit anderen digitalen und jungen Unternehmen aus dem Insurtech-Bereich suchen. (dr)

Foto: Gothaer