4. Dezember 2018, 06:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Überschussbeteiligung: Positives aus Berlin, Negatives aus Düsseldorf

 

Deutlich düsterer sind dagegen die Deklarationen der Ergo-Lebensversicherungstöchter: So setzt die Ergo Vorsorge Lebensversicherung die laufenden Verzinsung für das Jahr 2019 bei 2,55 Prozent fest. Auch wenn noch 0,2 Prozent aus der Schlussüberschussbeteiligung und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserve hinzukommen. Die Gesamtverzinsung beträgt nur noch 2,75 Prozent.

Noch schwächer zeigen sich die Ergo Leben und die Victoria Leben. Zwar halten beide Gesellschaften die laufende Verzinsung für das kommende Jahr auf sehr niedrigen 2,05 Prozent stabil. Dennoch ist dies nach derzeitigem Stand eine der niedrigsten Deklarationen im Markt.

Inklusive der 0,3 Prozent aus Schlussüberschussbeteiligung und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven beträgt die Gesamtverzinsung bei beiden Unternehmen nur noch 2,35 Prozent.

Und auch die Ergo Direkt kann sich nicht gegen die Niedrigzinsen im Markt stemmen. Sie senkt die laufende Verzinsung um 0,25 Prozentpunkte auf 2,5 Prozent. Die Gesamtverzinsung liegt nun bei 2,75 Prozent. (dr)

Foto/Grafik:Shutterstock / Statista

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Versicherungen unterliegen genau wie alle Marktteilnehmer dem niedrigen Zinsniveau. Da dieses seit Jahren fällt, folgt das Deckungskapital einer Versicherung entsprechend. Der jeweilige Mix des einzelnen Hauses bestimmt die genaue Höhe, wobei dabei einige Anbieter ein glücklicheres Händchen haben als andere. Die Systematik der Überschüsse und des Rechnungszinses folgen entsprechend seit Jahren. Dieser Vorgang ist durchaus normal und nicht “düster”. Die laufenden Verzinsungen der Versicherungen sind im Vergleich zu Festgeld oder Tageszinsen noch attraktiv. Der Branchenprimus Allianz hat mit 2,8 Prozent einen gleichbleibenden Wert für 2019 angekündigt.

    Kommentar von André Perko — 4. Dezember 2018 @ 19:13

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...