- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Run-off-Gerüchte bei der SDK: BdV nimmt Richtigstellung vor

Mit der Veröffentlichung einer Studie zur Solvenz deutscher Lebensversicherer und einer im Rahmen der Präsentation dort gemachten Aussage, dass sich die klassischen kapitalbildenden Tarife (mit Garantieverzinsung) der Süddeutschen Lebensversicherung im Run-off befinden, hat die Bund der Versicherten für deutliche Verstimmung bei der SDK gesorgt.

 

Auch die Besten machen Fehler: Nach der Präsentation einer Solvenzstudie erfolgte nach Information durch die BaFin eine Richtigstellung durch BdV-Vorstand Axel Kleinlein.

 

“Die BaFin hat uns bestätigt, dass der Inhalt der Fußnote der durch den Bund der Versicherten (BdV) veröffentlichten Studie, die den Eindruck erweckt, die Süddeutsche Lebensversicherung a.G. (SDK Leben) befinde sich im Run-off beziehungsweise die BaFin habe die Abwicklung angeordnet, nicht korrekt ist”, sagt SDK-Pressesprecherin Karin Ebinger gegenüber Cash-online.

“Die BaFin hat sich bereits mit dem BdV in Verbindung gesetzt, um auf eine Richtigstellung oder Korrektur der Fußnote hinzuwirken. Der Vertrieb kapitalbildender Produkte wurde ab dem 2. Quartal 2016 eingestellt. Darauf haben wir bereits in den Geschäfts- wie auch SFCR-Berichten der Jahre 2016 und 2017 hingewiesen. Auch insoweit ist die genannte Studie falsch, die unterstellt, dass dieser Hinweis unterblieben ist”, so Ebinger weiter.

Mittlerweile hat auch der BdV auf den Fauxpas reagiert: „Wir bedauern, wenn durch unsere Berichterstattung Irritationen entstanden sind. Daher haben wir uns freiwillig zu dieser Richtigstellung entschlossen, um dem stets von uns geforderten Transparenzgedanken Genüge zu tun“, erklärt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV. (dr)

Foto: Bund der Versicherten