14. November 2018, 12:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Universa: Aufsichtsrat bestätigt Sievert, Gremmelmaier und Baulig

Kontinuität bei der Universa. Der Aufsichtsrat der Universa Versicherungsunternehmen hat die Vorstandsmitglieder Werner Gremmelmaier und Frank Sievert sowie den Vorstandsvorsitzenden Michael Baulig für weitere fünf Jahre bestellt.

Universa: Aufsichtsrat bestätigt Gremmelmaier, Sievert und Baulig

Das Universa Vorstandstrio (v. l.): Frank Sievert, Werner Gremmelmaier und Vorstandsvorsitzender Michael Baulig.

„Wir sind mit den Geschäftsergebnissen sehr zufrieden“, erklärte Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Hubert Karl Weiler. Das Geschäftsergebnis 2017 war das beste in der Unternehmensgeschichte und auch 2018 verläuft bisher sehr positiv. Die nächsten Jahre werden vor allem vom digitalen Wandel geprägt sein und für die Versicherungswirtschaft eine enorme Herausforderung darstellen, so Weiler.

Man wolle auf Kontinuität und bewährte Kräfte setzen, teilte das Unternehmen mit. Mit einem umfassenden Strategieprogramm zur digitalen Transformation hat der Nürnberger Versicherer zudem die Weichen für die Zukunft gestellt.

Ziel sei es, sich weiter als moderner, serviceorientierter Anbieter zu behaupten. Die Bestellung der Vorstände erfolgte für die Unternehmen uniVersa Krankenversicherung a.G., Universa Lebensversicherung a.G. und Universa Allgemeine Versicherung AG. (dr)

Foto: Universa Versicherungen

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Allianz legt Zahlen vor und treibt Digitalisierung voran

Dem Versicherungskonzern Allianz bleibt keine Zeit zum Durchatmen. Der europäische Branchenprimus hat wie andere Versicherer wegen der verschärften Niedrigzinsen zu kämpfen. Damit sich der Dax-Konzern im Wettbewerb behaupten kann, treibt Vorstandschef Oliver Bäte auch die Digitalisierung voran. Wenn die Allianz an diesem Freitag ihre Geschäftszahlen für 2019 vorlegt, wird sich zeigen, wie teuer die Sanierung den Konzern kam.

mehr ...

Immobilien

Warburg-HIH Invest kauft Bürohaus in München

Der Asset Manager Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH hat ein sechsgeschossiges Bürogebäude mit der Bezeichnung “Dantehof” im Münchener Stadtteil Moosach erworben. Hauptmieter ist die bayerische Landeshauptstadt selbst.

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreise weiter auf Erholungskurs

Die Erholung der Ölpreise ist am Donnerstag nur zeitweise ins Stocken geraten. Zuletzt konnten die Notierungen an die Gewinne vom Vortag anknüpfen und weiter zulegen. Nur zuvor waren die Ölpreise zeitweise etwas unter Verkaufsdruck geraten.

mehr ...

Berater

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...

Sachwertanlagen

Medienbericht: P&R-Gründer Heinz Roth verstorben

Heinz Roth, der Gründer des insolventen Containeranbieters P&R, ist einem Bericht zufolge schon Mitte Dezember letzten Jahres im Alter von 77 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. 

mehr ...

Recht

BGH: Händler haftet nicht für Kundenbewertungen auf Amazon

Ein Händler haftet grundsätzlich nicht für Kunden-Bewertungen auf Amazon. Dies entschied am Donnerstag der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Damit unterlag in letzter Instanz der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW), der erreichen wollte, dass Bewertungen zu einem Tape gelöscht werden.

mehr ...