- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Ottonova gibt Kunden Altersrückstellungen komplett mit

Ottonova bietet als erste Private Krankenversicherung in Deutschland eine Zufriedenheits-Garantie an, bei der bestehende sowie neue Kunden ihre Altersrückstellung vollständig mitnehmen können, wenn sie innerhalb der Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren die Versicherung ordentlich kündigen. Ziel sei es, das bestehende System umkrempeln, sagte Ottonova-CEO Roman Rittweger bei der Vorstellung des Plans im Rahmen einer Online-Pressekonferenz.

 

Roman Rittweger, CEO und Gründer von Ottonova: “Unsere Kunden sind im Schnitt 30 Jahre jung und äußerst zufrieden.”

 

Bisher bleiben die Altersrückstellung zum großen Teil bei der alten Versicherung. Begründet wird das Vorgehen von den etablierten PKV-Unternehmen damit, dass die kollektive Kalkulation in der PKV die Solidarität zwischen Gesunden und Kranken sichert. Die Altersrückstellungen sind in den Augen der Unternehmen dabei eine gemeinsame Risikovorsorge für die späteren Krankheitskosten derjenigen aus der Gemeinschaft, die besonders krank werden.

Volle Portabilität wäre Entsolidarisierung

Durch die Einführung der vollen Portabilität würde dem kollektiven Deckungskapital eine Summe entzogen, die die verbleibenden Versicherten mit entsprechend höheren Beiträgen nachfinanzieren müssten, so die Argumentation. Dies wäre eine Entsolidarisierung der Tarife zulasten der Alten und Kranken. Wechselt ein Kunde die Versicherung, kann dieser nur einen Teil dieser Altersrückstellungen zum neuen Anbieter mitnehmen. Kunden, die vor 2009 abgeschlossen haben, nehmen sogar gar nichts mit.

Insofern wechseln nur wenige Versicherte – selbst wenn sie mit den Leistungen des Versicherers nicht zufrieden sind. Eine verstaubte Regelung, die nicht zum kundenorientierten und zukunftsweisenden Weg von Ottonova passt, so Rittweger. Zudem habe das Unternehmen äußerst zufriedene Kunden. Daher zeigt er sich überzeugt, dass nur wenige Versicherte nach einem Wechsel zu Ottonova Gebrauch von der Zufriedenheitsgarantie machen.

Seite 2: Zielgruppe: junge GKV-Versicherte [1]

Altersrückstellungen: zwischen 500 und mehreren tausend Euro

Die Höhe der Mitgabe variiert nach Unternehmensangaben zwischen Beträgen von rund 500 Euro in sehr jungen Jahren und steigert sich dann auf mehrere tausend Euro bei Personen mittleren Alters. Diese Summen ergeben sich allein in den zwei Jahren Mindestvertragslaufzeit. Der Ansatz von Ottonova ist insofern bemerkenswert, weil bis dato kein Privater Krankenversicherer seinen Kunden eine Zufriedenheitsgarantie gibt und bei einem Wechsel die vollen Altersrückstellungen mitgibt.

Zielgruppe: junge GKV-Versicherte

Die Idee der Zufriedenheitsgarantie entstand nach Aussage des Unternehmens im Rahmen der Auswertung einer ersten Kundenzufriedenheitsumfrage. Zielgruppe des ungewöhnlichen Angebots sind junge Kunden, die von der Gesetzlichen Krankenversicherung in die PKV wechseln möchten. Sie können ohne finanzielle Einbußen Ottonova testen und bei einem Wechsel innerhalb der Karenzzeit dann die Altersrückstellungen mitnehmen. (dr)

Foto: Ottonova