Allianz: Konzern erwartet kaum mehr Gewinn in 2019

Allerdings gingen den Fonds dabei vor allem die Zuwächse aus den ersten drei Quartalen verloren. Für das Gesamtjahr 2018 summierten sich die Nettoabflüsse nur auf drei Milliarden Euro.

Das gesamte verwaltete Vermögen blieb auf Jahressicht mit 1,96 Billionen Euro praktisch stabil. Das operative Ergebnis der Sparte wuchs im Gesamtjahr um fast vier Prozent auf 2,5 Milliarden Euro.

Pimco wieder auf Wachstumskurs

Die Allianz-Vermögensverwaltung habe ihre Margen ausgeweitet, sagte Finanzchef Terzariol. Dies spreche für die nachhaltige Ertragskraft in dem Geschäft.

Die Allianz hatte ihre US-Tochter Pimco nach mehreren Jahren mit hohen Mittelabflüssen zuvor wieder auf Wachstumskurs gebracht. Diese Entwicklung ist nun erst einmal gestoppt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Allianz:

Oliver Bäte: „Es gab viel Unsinn bei der Allianz“

Brasilien: War der gebrochene Damm bei Allianz versichert?

Allianz im Aufbruch: Neuer Standort für die Hamburger Zentrale?

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.