15. Januar 2019, 15:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berufsunfähigkeit: Welche Beratungskonzepte funktionieren?

Auch das Alter des Kunden spielt eine wichtige Rolle. “Je früher Kunden eine Absicherung haben, desto günstiger ist der Schutz. Außerdem sind junge Kunden meist gesund. Daher sollten Vermittler intensiv die jungen Zielgruppen ansprechen”, betont Maximilian Buddecke, Leiter Maklervertrieb bei der Bayerischen.

Für Banerjee liegen die Vorteile des möglichst frühen Abschlusses einer Arbeitskraftabsicherung ebenfalls auf der Hand: “Der junge Mensch sichert sich neben den kalkulatorischen Rechnungsgrundlagen, die eher weniger greifbar sind, auch offensichtliche Faktoren wie ein niedriges Eintrittsalter und einen in der Regel sehr guten Gesundheitszustand.”

Junge Menschen schwer zu begeistern

All das seien Punkte, die aus heutiger Sicht zu einer niedrigen und attraktiven Prämie führen. Aus Sicht von Rapp helfen Konzepte, die auch preislich auf die Bedürfnisse junger Menschen eingehen.

“Dass man beim Einstieg mit 20 viel weniger für eine BU zahlt als mit 40, betet man jungen Menschen ja oft vergebens vor. Sie investieren das erste eigene Geld eben gern nach Gusto”, sagt er.

Daher mache die Canada Life ein “niederschwelliges” Angebot: “Kunden bis 30 können bei uns den günstigeren ‘Premium Grundfähigkeitsschutz’ abschließen und mit 30 in unsere BU wechseln – ohne weitere Gesundheitsprüfung”, so Rapp.

Seite drei: Social Media als Chance

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digitalisierung in der bAV: Abwarten ist der schlechteste Ausweg

Die Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird aktuell auf breiter Fläche modernisiert. So verwendet ein Drittel der Unternehmen bis zu 30 Prozent seiner Administrationsbudgets für Digitalisierungsprojekte. Im Vorjahr investierte erst ein Fünftel eine vergleichbare Summe. Dies ergab eine Befragung von 54 Unternehmen durch den bAV-Dienstleister Willis Towers Watson.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Zahl der Baugenehmigungen geht drastisch zurück

Die Anzahl der Baugenehmigungen für Eigentumswohnungen in der Hauptstadt ist im direkten Vergleich vom ersten Halbjahr 2018 zum ersten Halbjahr 2019 um 50% gesunken. Das geht aus dem Bautätigkeitsreport Q2-2019 der Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Impulse mindern Risiken für Japans Wirtschaft

Um einen Konjunktureinbruch nach der Mehrwertsteuererhöhung vom 1. Oktober zu verhindern, hat Japans Regierung bereits eine Reihe von Impulsen gesetzt. Jetzt könnten zusätzliche wirtschaftliche Stimuli folgen. John Vail, Chief Global Strategist bei Nikko AM, beurteilt deren mögliche Wirkung.

mehr ...

Berater

Defino-Chef kritisiert “in sich verkehrten Beratungsansatz”

Defino-Vorstand Dr. Klaus Möller ist in einer Feierstunde des Deutschen Instituts für Normung in Berlin mit dem “Anwenderpreis 2019” ausgezeichnet worden. In seiner Dankesrede kritisierte er die in der Finanzbranche immer noch weit verbreitete, wenig kundenorientierte Definition des Begriffs “Individualität”.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...