- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

“Wer es richtig angeht, für den kann Social-Media-Marketing und speziell Facebook eine Goldgrube sein.”

Spätestens nach drei Wochen geht vielen der Content aus. Und sie posten Fotos vom Mittagessen. Das ist meist der Anfang vom Ende. Daher lautet meine Devise: Wenn schon Facebook – dann richtig!

Möglichkeiten, Kunden über gutes Marketing [1] anzulocken, gibt es viele. Das ist ja der große Spaß daran. Aber auch oftmals die Misere: Viele Makler und Berater sehen schlicht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Mit dem Aschenputtel-Trick zum Erfolg

Was macht für mein Geschäft [2] Sinn? Womit anfangen? Anzeige? Banner? Werbeflyer? Wer nicht weiß, wie‘s geht, macht lieber nichts. Oder irgendwas. Oder alles ein bisschen.

Hier hilft der Aschenputtel-Trick! Was hat Aschenputtel gemacht, als sie vor einem Wust an Arbeit stand? Ganz einfach: Sie hat die Spreu vom Weizen getrennt!

Verschaffen Sie sich also einen Überblick über das, was das Marketing-Büffet im Angebot hat – und entscheiden Sie auf dieser Basis, was davon für Sie richtig und wichtig ist. Zum Beispiel Social Media.

Seite zwei: Soziale Medien haben enorme Schlagkraft [3]

Die Schlagkraft der Sozialen Medien ist enorm: Wissen Sie, was dort in nur 60 Sekunden passiert? Über zwei Mio Klicks auf YouTube, mehr als 700.000 Logins bei Facebook – nur Logins, keine Posts! Und fast 600.000 Posts und geteilte Fotos auf Snapchat und Instagram.

Ein digitaler Tsunami in nur einer Minute Social-Media-Welt [4]. Was heißt das für Verkäufer? Jede Menge Potenzial für gutes Marketing – um neuen Kontakte zu finden und alte zu pflegen.

Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zur klassischen Werbung wirkt Marketing in den Netzwerken subtiler. Es arbeitet mit dem Unterbewusstsein der User. Hier liegt die große Chance des Verkaufs – der Schlüssel zum Erfolg heißt Neuromarketing.

Ohne Strategie kein Erfolg

Gleichzeitig hat Social Media auch seine Tücken. Zum Beispiel: Die Internetcommunity schätzt Aufrichtigkeit und Authentizität. Was unecht wirkt, wird links liegen gelassen. Kein Klick, kein Like.

Auch wer sich zu selten meldet, wird vergessen. Und ohne Strategie zahlt nichts auf nichts ein. Facebook [5] erfordert also ein wenig Planung und Konsequenz.

Doch wer am Ball bleibt, profitiert am Ende. Daumen hoch, der Beitrag lebt. Bei jedem Like verbreitet sich der Post weiter, wie im Schneeballsystem. Und lockt neue Kunden an.

Seite drei: Pluspunkt von Facebook & Co. [6]

Pluspunkt von Facebook & Co: Die Grundausstattung ist kostenfrei. Kein Mindestbeitrag, keine Teilnahmegebühr. Möglichkeit für Werbebotschaften gibt es trotzdem. Teilen Facebook-Freunde Beiträge, erreichen sie auch deren Freunde.

Schneller kann man gute Beiträge kaum durch den Äther schicken. Und besonders bei Finanzthemen sind (digitale) Empfehlungen pures Gold [7] wert. Und Ihr Netzwerk wächst ganz nebenbei.

Kein Wunder, denn online lassen sich Kontakte viel schneller knüpfen als auf einer Afterwork-Party oder anderen Events: Freundschaftsanfrage schicken, auf Bestätigung warten. Schon können Sie loslegen. Kommt der Schneeball einmal ins Rollen, kann daraus schnell eine Erfolgslawine werden.

So generieren Sie Facebook-Kontakte:

Seite vier: Wenn, dann richtig! [9]

Also, checken Sie Ihre Position und Kapazitäten. Sind Sie bereit, eine langfristige Strategie zu verfolgen? Haben Sie genug Spannendes zu erzählen? Wollen Sie selbst posten oder einen Social-Media-Manager einschalten?

Wenn Sie sich entscheiden, auf Social Media [10] aktiv zu werden, dann richtig! Mit gutem Content und dauerhaft. Drei Monate ein bisschen was posten bringt nichts.

Die Kunst des Weglassens

Wer es aber richtig angeht, für den kann Social-Media-Marketing und speziell Facebook eine Goldgrube sein. Ich selbst zum Beispiel habe keinen Facebook-Account.

Das ist eine bewusste Entscheidung. Hier verlasse ich mich auf mein Prinzip, das ich die “Kunst des Weglassens” nenne. Nicht jeder sollte “alles machen” nur des Machens wegen.

Oder weil der Wettbewerb es tut. Trotzdem ist Online-Marketing auf Social Media eine schlagkräftige Sache. Und macht im besten Falle auch noch Spaß!

Seit mehr als zehn Jahren ist Roger Rankel [11] der Verkaufstrainer der Finanzdienstleistungsbranche. Schon mehr als 100 Banken und Versicherungen arbeiten nach seiner mehrfach ausgezeichneten Methode der Kundengewinnung [12]Jährlich hält Roger Rankel 150 Vorträge und Seminare. Der führende Vertriebsexperte fordert dabei seine Zuhörer zum Umdenken und Handeln aufMit einem Team von Spezialisten hat Rankel mehr als 1.000 (!) Studien zum neuen Kaufverhalten analysiert und die Kundenreise (Customer Journey) komplett neu aufgesetzt. www.video-power-schulung.de [13]

Foto: Wolfgang List

 

Mehr Beiträge zum Thema Coaching:

Vertrieb: Drei Verkaufstipps für 2019 [14]

Acht Sofort-Maßnahmen für produktive Meetings [15]

Digitale Transformation: Chancen nutzen im Kundendialog [16]