- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Allianz: Dental-Zusatzversicherungen ohne Wartezeit überzeugen im Vertrieb

Die zum 1. Januar 2020 eingeführten Allianz Dental-Zusatztarife ohne Wartezeiten kommen beim Vertrieb und Kunden gut an. Das zeigen die Halbjahreszahlen, die die Allianz Private Krankenversicherungen jetzt veröffentlicht hat.

Allianz PKV-CEO Nina Klingspor: “Spürbar mehr verkauft”

Die Zahntarife ohne Wartezeiten, die die Allianz Privaten Krankenversicherung Versicherung (APKV) seit Jahresbeginn anbietet, werden von Vertrieben und Kunden sehr gut angenommen – und das trotz der Coronazeit: Beide Tarife konnten von Januar bis Ende Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark zulegen.

Der Tarif Dental Best stieg nach Monatsbeiträgen um 35,1 Prozent, der Tarif Dental Plus um 15,1 Prozent. Der Vorjahresvergleich ist möglich, da es die Tarife zuvor bereits gab – allerdings mit Wartezeiten nach Vertragsabschluss. „Insbesondere über den Maklervertrieb haben sich die Verkäufe sehr stark entwickelt, aber auch über unseren eigenen Vertrieb haben wir spürbar mehr verkauft“, sagt Nina Klingspor, CEO der APKV.

Üblicherweise gelten bei Zahnzusatzversicherungen Wartezeiten von mehreren Monaten für bestimmte Leistungen wie Zahnersatz. Ein Tarif ohne Wartezeit bedeutet, dass man nach Abschluss des Vertrags sofort Geld für Zahnersatz, Implantate und Co. erhält: Kunden der APKV können laut Angabe des Versicherers damit die Leistungen der Zahnzusatzversicherung schon vom ersten Tag an in Anspruch nehmen. Das Argument ist zugkräftig , wie die Zahlen belegen. (dr)

Foto: APKV