HDI übernimmt Cyberspezialisten Perseus

Die HDI Gruppe hat die in Berlin ansässige Perseus Technologies GmbH übernommen. Das Startup ist auf die Prävention von Cybergefahren und Cyber-Notfallhilfe spezialisiert. Über den Preis wurden keine Angaben gemacht.

Mit der Akquisition kann die HDI Gruppe nun Cyberversicherungen und Cyber-Security-Konzepte sowie weitere Services aus einer Hand anbieten. Ziel sei es, das Geschäftsmodell von Perseus kontinuierlich weiterzuentwickeln, teilte der Versicherer mit. Geführt wird das Unternehmen weiterhin von Richard Renner, der seit November 2018 Geschäftsführer von Perseus ist.

Im Bereich Cyber ist die HDI Gruppe sowohl als großer Industrieversicherer als auch im Firmenkundenbereich durchaus erfolgreich unterwegs. Mit der Akquisition setzt HDI die bestehende Zusammenarbeit mit Perseus fort: Die HDI Versicherung AG und die HDI Global SE sind seit Anfang 2019 Kooperationspartner und haben die Dienstleistungen von Perseus in ihren Cyber-Schutz integriert.

Der Kauf des Unternehmens wurde zum 1. Februar 2020 vollzogen. Perseus wird mit allen rund 35 Mitarbeitern weiterhin seinen Sitz im Berliner Fintech-Hub H:32 haben sowie als eigenständige Marke und Anbieter für bestehende Kunden beziehungsweise Drittunternehmen erhalten bleiben, betont HDI nachdrücklich.

Bisherige Gesellschafter waren die ebenfalls zum Talanx Konzern gehörende Hannover Rück SE und Finleap, die Perseus zusammen aufgebaut und in der Vergangenheit maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens beigetragen haben. (dr)

Foto: HDI

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.