5. Oktober 2020, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2020 – Kongress Investment: Die Welt im Corona-Wandel

Die traditionsreiche Leitmesse DKM findet in diesem Jahr coronabedingt unter anderen Vorzeichen statt. Die Messe vom 26. bis 29. Oktober steht unter dem Motto „digital.persönlich“. Dem Motto folgend, stellen die Veranstalter eine Plattform zur Verfügung, auf der das Netzwerken und der persönliche Austausch der Teilnehmer an erster Stelle steht. Am 27. Oktober findet der Kongress Investment veranstaltet von Funds excellence statt. Cash. ist Medienpartner des Kongresses und sprach mit Klaus-Dieter Erdmann, Gründer und Geschäftsführer von Funds excellence, über das neue Konept der DKM und die Inhalte des Kongresses Investment.

Erdmann-transparenz in DKM 2020 – Kongress Investment: Die Welt im Corona-Wandel

Klaus-Dieter Erdmann, Funds excellence: “Nach der aktuellen Krise wird die Welt, so wie wir sie kennen, eine andere sein. Welchen Effekt dies bereits jetzt auf die Investmentbranche hat und wie sich die Pandemie konkret auf das Marktumfeld und die Digitalisierung auswirkt, stehen ebenso auf der Kongress-Agenda wie das Thema Nachhaltigkeit.“

 

Die Corona-Pandemie bedeutet große Verwerfung in der Fonds- und Versicherungsindustrie. Wie haben die beiden Sparten aus Ihrer Sicht die Krisenzeit bislang bewältigt?

Erdmann: Gemessen an anderen Branchen, die durch die Corona-Pandemie stark gebeutelt sind, ist die Investment- und Versicherungsindustrie vergleichsweise gut durch die Krise gekommen. Gründe dafür sind, dass sich die Kapitalmärkte nach dem Einbruch im März schnell erholt und die Kunden in dieser Zeit Ruhe bewahrt haben. Nach meiner Wahrnehmung haben einige Kunden außerdem die Zeit des Lockdowns und der persönlichen Einschränkungen auch dazu genutzt, ihre Altersvorsorge und finanzielle Absicherung auf den Prüfstand zu stellen respektive in Angriff zu nehmen. 

Mit Beginn der Coronakrise wurden die Börsen erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Wie haben sich die Investmentfonds und dort speziell die Vermögensverwaltenden Fonds im letzten halben Jahr geschlagen?

Erdmann: Für die Anleger, die in den letzten Jahren in die Märkte und insbesondere in die Aktienmärkte investiert haben, lag die große Herausforderung in dieser Krise darin, im März die Nerven zu behalten, als die Märkte infolge der Corona-Krise weltweit im Sinkflug waren. Ruhe wurde belohnt, weil sich die Kurse schnell erholt haben und zum Teil sogar wieder über dem Niveau zum Jahresanfang liegen. Wenn man andererseits die Nachrichten verfolgt, sieht man, dass die Krise durchaus massive wirtschaftliche Folgen hat und noch haben wird – auch wenn wir es im Detail noch nicht abschätzen können. Ich glaube daher, dass auch der Rest des Jahres noch eine Herausforderung wird: Vermutlich werden sogar noch einige herausfordernde Jahre vor uns liegen. 

Auch die DKM 2020 kommt ganz anders daher als in den Vorkrisenjahren. Wie bewerten Sie das diesjährige Konzept?

Erdmann: Nachdem was ich bisher von der Technik gesehen habe, bin ich überzeugt, dass die DKM digital.persönlich ein professionelles Format und somit den Kongressteilnehmern auch in diesem Jahr die Möglichkeit für intensives Networking und fachlichen Austausch und Information bietet.

Fundsexcellence ist erneut Kooperationspartner der DKM und hostet den Kongress „Investment“. Welche Themen stehen im Fokus und auf welche Highlights können sich die Teilnehmer freuen?

Erdmann: Durch die aktuellen Gegebenheiten an den Kapitalmärkten (Null- und Negativzins) und die bevorstehenden neuen Anforderungen gibt es zudem gerade im Investmentbereich einen großen Bedarf an Austausch und Information. Das ermöglicht die DKM in diesem Jahr in digitaler Form. Die hochwertige Information und der fachliche Austausch wird auch im digitalen Raum stattfinden können. Es gibt genügend Themen, die gerade dem Berater auf den Nägeln brennen. Wie gehe ich zum Beispiel mit dem Thema Nachhaltigkeit um? Welche Regulierungsthemen kommen noch auf uns zu? Zu diesen und vielen weiteren Fragen liefert der Kongress Investment der DKM digital.persönlich am 27.10.2020 die Antworten. 

Ab dem kommenden Jahr werden die Themen ESG und Nachhaltigkeit zu bestimmenden Parametern der europäischen Finanzbranche. Wie spielt der Kongress „Investment“ das Thema?

Erdmann: Nach der aktuellen Krise wird die Welt, so wie wir sie kennen, eine andere sein. Welchen Effekt dies bereits jetzt auf die Investmentbranche hat und wie sich die Pandemie konkret auf das Marktumfeld und die Digitalisierung auswirkt, stehen ebenso auf der Kongress-Agenda wie das Thema Nachhaltigkeit. Zudem wird die Frage diskutiert, ob aktiv verwaltete Fonds oder ETFs in Fondspolicen gehören.

Wie viele Veranstaltungen sind im Rahmen des Kongresses „Investment“ geplant und wie kann ich als virtueller DKM-Besucher teilnehmen?

Erdmann: Der Kongress Investment findet am 27. Oktober von 9 bis 17 Uhr statt. Die TeilnehmerInnen erwarten zwei Diskussion mit aktuellen Markteinsichten und zu Herausforderungen und Lösungen für die EU-Regulierung. Zudem stehen acht halbstündige spannende Vorträge und Interviews auf der Agenda. 

Die kostenlose Teilnahme erfolgt über den Link https://www.die-leitmesse.de/funds-excellence/2020

Foto: Fundsexcellence

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronakrise: Welche Versicherungsverträge besonders gefährdet sind

Fast jeder vierte Bundesbürger hat derzeit weniger Geld zur Verfügung als vor der Corona-Pandemie. Zugleich zeigen sich viele Verbraucher sparaktiver als vor der Krise – allen voran jüngere Menschen. Das hat Folgen, auch für Versicherungsverträge. Welche Policen besonders gefährdet sind.

mehr ...

Immobilien

Wird der Immobilienkauf durch Corona schwieriger?

Höhere Preise, knappes Angebot – und jetzt auch noch Corona: Gut jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) vertritt die Meinung, dass der Erwerb von Wohneigentum in den vergangenen zehn Jahren schwieriger geworden ist. Drei Viertel glauben, dass es durch die Corona-Krise sogar noch schwerer werden wird, den Traum vom eigenen Zuhause zu verwirklichen. Insgesamt machen sich zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) aktuell Sorgen über die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von Interhyp mit Statista unter 1.000 Bundesbürgern.

mehr ...

Investmentfonds

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...

Berater

Trägt ein Erbe alle finanziellen Risiken?

Kann der Erbe einen Pflichtteilsanspruch wegen einer strittigen Forderung noch nicht abschließend beziffern, muss er den Pflichtteilsanspruch trotzdem ausgleichen. Das Risiko, einen überzahlten Betrag nicht mehr zurückfordern zu können, trägt der Erbe, entschied das OLG Koblenz in seinem Beschluss vom 14.8.2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

US Treuhand bringt neuen US-Publikumsfonds

Die US Treuhand legt mit dem „UST XXV“ einen neuen Fonds für private Investoren auf. Über den Alternativen Investmentfonds (AIF) können sich deutsche Anleger ab einer Anlagesumme von 20.000 US-Dollar an Immobilien in Metropolregionen überwiegend im Südosten der USA beteiligen.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...