19. Mai 2020, 10:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fyrst kooperiert mit HDI und Crifbürgel

Fyrst, die digitale Bank für Gründer, Selbstständige und Freiberufler, erweitert ihr Angebot im Sektor „Beyond Banking“. Ab dem 19. Mai 2020 bietet sie ihren Kunden in ihrer Rubrik „Mehr als Banking“ vergünstigte Basispakete für Gewerbeversicherung und mehr Schutz vor Cyberkriminalität. Zu diesem Zweck kooperiert die Bank mit der HDI Versicherung AG und mit Crifbürgel, einem Informationsdienstleister aus Deutschland für Sicherheitslösungen im Internet.

Shutterstock 535769050 in Fyrst kooperiert mit HDI und Crifbürgel

„Sicherheit ist die Achillesferse vieler Startups und Selbständiger“, sagt Jens Wohlfahrt, Head of Fyrst. „Nach der Gründung haben junge Unternehmen oftmals nicht die Zeit oder die Erfahrung, sich um ein Mindestmaß an Absicherung zu kümmern. Das ist verständlich, es ist aber auch gefährlich. Wir haben deshalb ein Angebot entwickelt, mit dem Gründer mit wenigen Klicks die entscheidenden Sicherheitslücken für ihr Startup schließen können.“

Unter dem Namen „Firmen Digital SML“ hat HDI zusammen mit Fyrst ein Paket aus den wichtigsten Elementen der Sach- und Haftpflichtversicherung entwickelt. Der Unternehmer wählt nach Firmengröße und Bedarf zwischen den Varianten S, M und L und kann im Anschluss die Versicherung voll digital und ohne Papier abschließen.

Sicurnet Business von Crifbürgel ist eine Lösung, die mehr Sicherheit vor Cyberrisiken bietet. Damit haben Solo-Selbständige und Kleinunternehmen die Möglichkeit, ihre Kundendaten zu schützen und Betrug durch gefälschte E-Mails, Schad-Software oder fehlende Sicherheitszertifikate zu vermeiden. Kunden von Fyrst können das Paket voll digital zu vergünstigten Konditionen abschließen.

Wie im Bankgeschäft will Fyrst auch bei seinen Business-Angeboten hohen Nutzwert mit maximaler Einfachheit und digitaler Abschlussfähigkeit kombinieren. Dadurch werden Kostenvorteile erreicht, die die Bank mit ihren Kunden teilt.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Führungswechsel bei Mobilversichert

Sechs Jahre nach dem Startschuss verlässt Gründer und CEO Manuel Ströh zum 31. Mai 2020 die Munich General Insurance Services GmbH, die unter der Marke Mobilversichert bekannt ist. Das Brokertech wurde im Februar 2019 von Prinas Montan GmbH, einer Tochter der Degussa Bank, erworben. Der Weggang von Ströh geschieht nach Unternehmensangaben in beiderseitigem Einvernehmen.

mehr ...

Immobilien

Kostendruck fördert einförmigen Wohnungsbau

Kostendruck und Bürokratie tragen nach einer Analyse der Wohnungswirtschaft zur Gleichförmigkeit vieler Neubauviertel in Deutschland bei. “Beständig wachsende ökonomische Zwänge wirken sich natürlich auch auf die Gestaltung von Gebäuden aus”, sagte Axel Gedaschko, Präsident des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW).

mehr ...

Investmentfonds

Gold: “Im Laufe des Jahres erwarten wir weitere Preissteigerungen”

Christian Brenner, Geschäftsführer der philoro Edelmetalle GmbH in Deutschland, kommentiert die aktuelle Lage am Goldmarkt. Der Edelmetall-Experte berichtet von den jüngstenErfahrungen aus dem stationären Handel und dem veränderten Kaufmotiv der Kunden. Christian Brenner erklärt, warum der Goldpreis trotz aktuellen Höchstständen weiterhin zulegen wird, gibt einen Einblick, wie es um Verfügbarkeiten, Münzanstalten und Lieferketten steht und wagt einen Ausblick auf die weitere Marktentwicklung.

mehr ...

Berater

Fuest: Soli-Senkung vorziehen

Clemens Fuest, Präsident des ifo Instituts, hat vorgeschlagen, die Senkung des Solis auf den 1. Juli vorzuziehen, den Unternehmen eine erweiterte Verlustverrechnung zu ermöglichen und die öffentlichen Investitionen vorübergehend zu erhöhen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bisher kaum Corona-Prospektnachträge bei Publikums-AIFs

Nur drei Prospekte von geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger, die vor der Corona-Krise aufgelegt wurden und sich noch in der Platzierung befinden, wurden bislang durch spezielle Risikohinweise zu den möglichen Folgen der Pandemie ergänzt.

mehr ...