2. Juni 2020, 10:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI-Talanx-Finanzvorstand Immo Querner geht von Bord

Personalrocharden bei Talanx-HDI: Nach mehr als 14 Jahren als Finanzvorstand scheidet Dr. Immo Querner (57) zum 31. August 2020 aus den Vorständen der Talanx AG und des HDI aus. Als Nachfolger haben die Aufsichtsräte Dr. Jan Wicke (51) berufen. Wickes Nachfolger wird der Vorstandsvorsitzende der Gothaer Allgemeine Dr. Christopher Lohmann (51).

Dr Querner Immo 1011 1 in HDI-Talanx-Finanzvorstand Immo Querner geht von Bord

Immo Querner verlässt nach 14  Jahren HDI

Querner wurde 2002  Finanzvorstand des Gerling-Konzerns und nach der Übernahme von Gerling durch die Talanx Gruppe 2006 Finanzvorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G.. Er steuerte den Konzern erfolgreich durch die Finanzkrise 2008/9 und brachte die Talanx AG 2012 an die Börse.

Während seiner Amtszeit baute er ein professionelles Risikomanagement auf, entwickelte erfolgreich das interne Kapitalmodell nach Solvency II, zeichnete verantwortlich für eine nachhaltige Kapitalanlagestrategie mit einem planmäßigen Ausbau von Infrastrukturinvestments und zuletzt die Etablierung der Talanx AG als Rückversicherer für das konzerneigene Geschäft.

Mit Dr. Jan Wicke übernimmt im September ein ausgewiesener Finanzexperte die Position des Finanzvorstands. Er ist seit Sommer 2014 für die Privat- und Firmenversicherung Deutschland der Talanx Gruppe mit der Kernmarke HDI verantwortlich.

Umfassende Finanzexpertise eignete sich Wicke als Chief Financial Officer sowie Chief Risk Officer des Vorstands der Wüstenrot & Württembergische AG an. Unter anderem bereitete er das Unternehmen auf Solvency-II vor. Zuvor war er von 2004 bis 2007 Vorstandsmitglied der DBV-Winterthur Versicherungen und unter anderem verantwortlich für das Ressort Finanzen.

Nachfolger von Wicke als Vorstandsvorsitzender der HDI Deutschland AG und im Vorstand der Talanx AG mit Verantwortung für die Privat- und Firmenversicherung Deutschland wird Dr. Christopher Lohmann.

Er wird zudem Chief Information Officer im Talanx-Vorstand mit Verantwortung für die IT der Erstversicherung in Deutschland. Lohmann verfügt über langjährige Erfahrung und umfangreiche Expertise im Management und Vertrieb von Versicherungen.

Zuletzt war  Lohmann Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine Versicherung AG und Mitglied des Vorstands der Gothaer Versicherungsbank VVaG sowie der Gothaer Finanzholding AG. Vor dem Eintritt in die Gothaer war Dr. Lohmann 18 Jahre bei der Allianz tätig.

Dort leitete er unter anderem das Industrieversicherungsgeschäft der Allianz Global Corporate & Specialty in Zentral- und Osteuropa inklusive Deutschland, die Vertriebsdirektion München der Allianz Deutschland AG inklusive Bankenkooperation und am Standort Köln den Betrieb des Geschäfts mit Privatkunden.

Immo Querner soll nach Aussage von Herbert Haas, Aufsichtsratsvorsitzender der Talanx AG und des HDI V.a.G., dem Konzern im Rahmen einer beratenden Tätigkeit längerfristig zur Verfügung stehen. Haas bedauert den Abgang des exzellenten Finanzexperten, da Querner in den vergangenen 14 Jahren hervorragende Arbeit geleistet habe. (dr)

Foto: HDI/Talanx

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Investmentfonds

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...