27. April 2020, 14:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Morgen & Morgen: Das sind die besten Grundfähigkeitsversicherungen

Vor dem Hintergrund, dass sich der Markt für Grundfähigkeiten dynamisch entwickelt, hat das unabhängige Software- und Analysehaus Morgen & Morgen erstmals ein Grundfähigkeitsrating veröffentlicht. Für das M&M Rating Grundfähigkeit wurden 53 Tarife und Tarifkombinationen von insgesamt 21 Anbietern verglichen. 22 Tarife von elf Anbietern erhalten die Bestbewertung von fünf Sternen.

Handwerker Shutterstock 424638037 in Morgen & Morgen: Das sind die besten Grundfähigkeitsversicherungen

Weil der Markt für Grundfähigkeitsversicherungen eine enorme Dynamik aufweist, hat das Hofheimer Analysehaus Morgen & Morgen hat erstmals die hierzulande angebotenen Grundfähigkeitsversicherungen unter die Lupe genommen. Insgesamt untersuchten die Analysten 53 Tarife von 21 Anbietern oder Konsortien.

22 Tarife von elf Anbietern erhielten die Bestbewertung von fünf Sternen: AKS Flex, Die Bayerische, Allianz, Klinikrente, Metallrente, Nürnberger, Signal Iduna, Gothaer, Stuttgarter, Swiss Life und Volkswohl Bund.

 „Als Handwerker ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung oftmals zu teuer – die Prämien sind finanziell häufig nicht darstellbar.  Mit einer Grundfähigkeitenversicherung erhält man einen Schutz von großen Teilen seiner für den Beruf wichtigen Fähigkeiten und das zu einem bezahlbaren Preis“, erläutert Andreas Ludwig, Bereichsleiter Analyse & Ratings bei Morgen & Morgen, die Entscheidung für das neue Rating, „Körperlich Arbeitende sind auf ihre Grundfähigkeiten angewiesen.” Morgen & Morgen unterstütze ab sofort die Vermittler mit dem neuen Rating in der Beratung. 

Im Fokus des Ratings Grundfähigkeit liegt nach Angaben von Morgen & Morgen auf der Qualität und somit der Definition der einzelnen Auslöser bei Beeinträchtigung der Grundfähigkeit. Die Analysten haben für die Analyse einen Standard für die einzelnen Grundfähigkeiten entwickelt.

Insgesamt besteht die Bedingungsanalyse aus 69 Fragen. 36 Fragen sind ratingrelevant, so M&M und beurteilen Sachverhalte und Produkteigenschaften, die als wesentlich für die Qualität eines Versicherungsprodukt der Grundfähigkeit anzusehen seien.

Dabei stehe die Kundenfreundlichkeit klar im Vordergrund. Zudem überprüft Morgen & Morgen die Aussagen im Bedingungswerk auf Verständlichkeit und Eindeutigkeit. Unübliche Einschränkungen werden erfasst und entsprechend beurteilt. 

„Bei den Versicherungen der Grundfähigkeiten ist eine unheimliche Dynamik zu beobachten. Die Top-Versicherer sind die, die in den letzten Monaten ihre Bedingungen aktualisiert haben. Älteren Bedingungen sieht man an, dass sie noch keinem großen Wettbewerb ausgesetzt waren“, so Ludwig.

Kritisch sieht M&M die immer größer werdende Anzahl an Leistungsauslösern. Die Grundfähigkeitenversicherung soll eine bezahlbare Alternative der Einkommensabsicherung sein. Einer flächendeckenden Absicherung der Arbeitskraft würde es entgegenwirken, wenn das Versicherungsprodukt durch weitere Zusatzoptionen und Erweiterungen nicht mehr für die primäre Zielgruppe der körperlich Tätigen finanzierbar ist.

Aus dieser Motivation heraus bewertet das Analysehaus 15 Grundfähigkeiten als ratingrelevante Leistungsauslöser. Andere Leistungsauslöser würde analysiert, aber nicht als ratingrelevant gewertet.

Insgesamt zeigt sich der Markt der Grundfähigkeiten dynamisch. Die Analysten erwarten eine sowohl quantitative als auch qualitative Weiterentwicklung in den kommenden Jahren. Das komplette M&M Rating Grundfähigkeit und die Erläuterung finden Sie hier.  (dr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Grün hat viele Schattierungen

Nachhaltiges Anlegen ist facettenreich. Die Spanne der Strategien reicht dabei von diversifizierten Ansätzen mit einem grünen Twist bis hin zu Strategien, die das Erreichen der Pariser Klimaziele anvisieren. Heute gibt es für annähernd jede Grünschattierung das passende Indexprodukt. Ein Beitrag von Hermann Pfeifer, Leiter Amundi ETF, Indexing & Smart Beta, Deutschland, Österreich und Osteuropa

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...