28. September 2020, 13:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rössler geht: Huk-Coburg baut Vorstand um

Die Huk-Coburg ordnet in Teilen ihre Vorstandsressorts neu. Das Unternehmen trägt damit den zunehmenden Anforderungen des Kapital- und Finanzmarktes Rechnung und hat zugleich einen die Nachfolge von Sarah Rössler geregelt, die das Unternehmen verlassen wird.

Thomas-Sehn in Rössler geht: Huk-Coburg baut Vorstand um

Thomas Sehn wird die Bereiche Kapitalanlagen und Finanzen übernehmen

Als ein wesentlicher zukunftsweisender Schritt werden die Bereiche Kapitalanlagen und Finanzen in einem neu dafür geschaffenen Ressort gebündelt, teilte der Versicherer mit. Dieses wird von Thomas Sehn (43) geleitet, den der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Januar 2021 in den Vorstand der Huk-Coburg berufen hat.

Damit übernimmt er Aufgaben, die bisher zum Teil Sarah Rössler (50) verantwortet. Wie angekündigt scheidet sie zum 30. Juni 2021 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Huk-Coburg aus. Sehn startet zunächst zum 1. Januar mit den Bereichen Kapitalanlagen und Immobilien. Die Bereiche Rechnungswesen, Controlling und Steuern gehen im Zuge des Ausscheidens von Sarah Rössler anschließend in sein Ressort über.

„Wir freuen uns, mit Thomas Sehn einen ausgezeichneten Experten für Asset Management und Finanzen in den eigenen Reihen gefunden zu haben“, sagt Prof. Heinrich R. Schradin, Aufsichtsratsvorsitzender der Huk-Coburg.

„Mit der Bündelung der Aufgaben rund um Finanzen werden wir zudem den steigenden Herausforderungen des Finanz-und Kapitalmarktes gerecht“, führt er weiter aus. „Thomas Sehn kennt aus langjähriger Erfahrung sowohl den Kapital- und Finanzmarkt als auch die finanziellen, bilanziellen und steuerlichen Anforderungen für die Huk-Coburg sehr gut. Gerade in den heutigen Zeiten sind Erfahrung und Kompetenz auf diesen Gebieten wichtiger denn je“, so Schradin.

Der in Zell (Mosel) geborene Diplom-Kaufmann und -Volkswirt Sehn trat 2012 als Geschäftsführer der Huk–Coburg Asset Management GmbH in die Huk-Coburg ein und ist seit 2017 zusätzlich als Generalbevollmächtigter für das Asset Management in der Muttergesellschaft tätig. Davor war er in leitenden Funktionen der Debeka-Versicherungsgruppe, Koblenz, tätig.

Darüber hinaus tritt ab 1. Februar 2021 Dr. Helen Reck (40) als Generalbevollmächtigte in die Huk-Coburg ein. Perspektivisch soll sie die Ressortzuständigkeit für die heute von Sarah Rössler verantwortete Personalbetreuung und -entwicklung sowie die Abteilungen Recht und Compliance sowie die Konzern-Services übernehmen.

Die promovierte Betriebswirtin und Diplom-Psychologin war zuletzt Head of Human Resources DACEE bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Frankfurt a.M., und leitete dort den Personalbereich. Zugleich ist sie seit 2010 und bis heute Unternehmensberaterin und Inhaberin von HR Management Consulting mit den Schwerpunkten Beratung und Training in den Bereichen Strategisches Personalmanagement und Digitale Transformation. Zuvor war sie Unternehmensberaterin bei McKinsey & Company und hatte eine Hochschulprofessur u.a. für die Fächer Personalmanagement, Führung und Psychologie inne. (dr)

Foto: HUK-Coburg (Dr. Helen Reck & Thomas Sehn)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...