15. Juli 2020, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

SDK fährt bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte ein

2019 war ein hervorragendes Geschäftsjahr für die Versicherungsbranche. Das bestätigen auch die Zahlen, die nun die SDK für das Jahr 2019 vorgestellt hat. Mit einem Geschäftsergebnis von 134 Millionen Euro (Vorjahr: 95 Mio. Euro) fährt der Versicherer aus Fellbach das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte ein.

SDK Dr -Ralf-Kantak in SDK fährt bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte ein

Dr. Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der SDK

 

Die Beitragseinnahmen stiegen um 22 Millionen Euro auf 837 Millionen Euro. „Das gute Geschäftsergebnis resultiert aus einem Anstieg der Beitragseinnahmen und einem sehr guten Kapitalanlageerebnis“, resümmiert Dr. Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der SDK.

Über 26 Millionen Euro erhielten diejenigen versicherten Mitglieder an Beiträgen zurück, die keine Rechnungen eingereicht hatten. Rund ein Drittel der Vollversicherten konnten eine solche Beitragsrückerstattung in Anspruch nehmen. Die Aufwendungen für Versicherungsfälle stiegen um sieben Prozent auf 587 Millionen Euro.

Bei den Alterungsrückstellungen kann die SDK einen Anstieg um sechs Prozent auf 6,2 Milliarden Euro verzeichnen. Die Vorsorgequote ist von 43 Prozent auf 47 Prozent gestiegen. Damit verwendet die SDK knapp die Hälfte der Beiträge, um die Auswirkungen der demografischen Entwicklung aufzufangen. Im Schnitt wendet die Versicherer 57 Prozent auf.

Erfolgreich zeigt sich der Krankenversicherer im Markt der betrieblichen Krankenversicherungen (bKV). Dort agiert das Unternehmen unter dem Label SDK Gesundwerker, das man weiter etablieren konnte. Ingesamt entfielen knapp 47 Millionen Euro und damit sechs Prozent aller Beitragseinnahmen 2019 auf die bKV. Als einer der ersten Anbieter verfüge man über eine rund 20-jähriger Erfahrung im bKV-Markt und sei mit über 3.000 Firmenverträgen stark positioniert, betont die SDK. Diese Expertise werde durch ein umfangreiches Angebot aus betrieblichem Gesundheitsmanagement und Gesundheitsdienstleistungen ergänzt. „Wir bieten Firmenkunden ganzheitliche und passgenaue Lösungen, um die Gesundheit der Belegschaft nicht nur abzusichern, sondern gleichzeitig zu fördern“, erläutert Kantak.

Im Jahr 2019 schärfte die SDK weiter ihr Profil als Gesundheitsspezialist. Das Angebot an Betreuungsprogrammen wurde ebenso weiterentwickelt wie die hausinterne Gesundheitsberatung. Die Beratung ist allen Mitgliedern der SDK kostenfrei zugänglich. Sie umfasst neben Rat zu medizinischen Themen auch juristische Fragestellungen, beispielsweise zu Patientenrechten oder Vorsorgevollmachten.

Das Schwesterunternehmen, die Süddeutsche Lebensversicherung a. G. erzielte einen Bruttoüberschuss von 5,3 Millionen Euro (Vorjahr: 8,6 Millionen Euro). Die Süddeutsche Allgemeine Versicherung a. G. verzeichnet für das Jahr 2019 einen Überschuss von 219.000 Euro. Der Jahresüberschuss stieg damit um 35.000 im Vergleich zum Vorjahr.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...