- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Stuttgarter Fondspilot jetzt auch in der Basis-Rente nutzbar

Die Stuttgarter Lebensversicherung hat ihre digitale Beratungslösung für die fondsgebundene Altersvorsorge, den Robo Adisor Stuttgarter Fondspilot, um die Basis-Rente erweitert. 

Bisher war der Fondspilot für die FlexRente-Tarife der Stuttgarter nutzbar. Jetzt erweitert der Versicherer sein Angebot: Seit dem 1. Juli 2020 können Vermittler und Kunden den Fondspiloten zusätzlich auch in der Stuttgarter Basis-Rente nutzen.

“Wir haben den Fondspiloten für die Basis-Rente weiterentwickelt, um Vermittlern die Möglichkeit zu geben noch besser auf den Bedarf ihrer Kunden eingehen zu können“, betont Jens Göhner, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Vorsorge und Investment.

Das Beratungstool führt Vermittler und Kunden über eine anwenderfreundliche Oberfläche durch zehn Fragen. Auf Basis der Antworten ermittelt der Robo Advisor automatisch das Anlegerprofil. Diesem ordnet er ebenso automatisch ein passendes gemanagtes Portfolio zu.

Es stehen fünf verschiedene Portfolios mit unterschiedlichen Chance-Risiko-Profilen zur Verfügung. Jedes davon besteht aus bis zu 13 verschiedenen, vor allem kostengünstigen Indexfonds (Exchange-Traded-Funds = ETF). Die Portfolios berücksichtigen viele verschiedene Anlageklassen weltweit.

Dokumentation der Beratungsergebnisse
Nutzt der Vermittler das Beratungstool des Fondspiloten kann er damit seine Beratung dokumentieren. Diese Dokumentation der Ergebnisse erfolgt in der „Anlage zur Beratungsdokumentation“ innerhalb des Beratungstools. Bevorzugt der Berater zur Ermittlung des Anlegerprofils eine eigene Lösung, kann er das gewünschte gemanagte Portfolio auch direkt anwählen.

Der Fondspilot-Algorithmus Stuttgarter Automatisches Management (SAM) managt das Portfolio während der gesamten Vertragslaufzeit: Er überprüft es regelmäßig und passt die Zusammensetzung bei sich verändernden Märkten automatisch an das Risikoprofil des Kunden an. Der Service ist laut Angabe der Stuttgarter kostenfrei. Ziel sei es, den Vermittler von dieser Aufgabe zu entlasten. (dr)

Foto: Die Stuttgarter