2. Juni 2020, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Urlaub mit dem Wohnmobil: Die Versicherungen sind Pflicht

Urlaub im Wohnmobil boomt und die Zahl der versicherten Wohnmobile steigt: So hat sich Verti Versicherungen innerhalb der letzten sechs Wochen die Zahl der versicherten Wohnmobile fast verdreifacht. Besonders unter den 50-60-Jährigen scheint der Wohnmobilurlaub besonders beliebt zu sein. Tipps und Ratschläge zu den wichtigsten Versicherungsfragen rund ums Wohnmobil gibt Alexander Held, Abteilungsleiter Underwriting & Product bei der Verti Versicherung AG.

Bildschirmfoto-2020-06-02-um-11 40 53 in Urlaub mit dem Wohnmobil: Die Versicherungen sind Pflicht

Alexander Held, Abteilungsleiter Underwriting bei Verti

 

Urlaub im Wohnmobil boomt und die Zahl der versicherten Wohnmobile steigt: bei Verti wurden in der 21. Kalenderwoche so viele Wohnmobile neu versichert wie in keiner Woche zuvor. Innerhalb der letzten sechs Wochen hat sich die Zahl der versicherten Wohnmobile fast verdreifacht. Besonders unter den 50-60-Jährigen scheint der Wohnmobilurlaub besonders beliebt zu sein. Bei Verti fällt über ein Drittel (rund 35 Prozent) der Wohnmobil-Versicherungsnehmer in diese Altersklasse.

Ein Wohnmobil ist meist teuer in der Anschaffung. Welche Spar-Tipps haben Sie für Wohnmobilnutzer bei der Versicherung?

Held: Generell lohnt sich der Vergleich. Bei ähnlichen oder sogar gleichen Leistungen können die Preise der verschiedenen Versicherer schnell um mehrere hundert Euro voneinander abweichen. Oftmals können Versicherungsnehmer auch Sondertarife nutzen und sparen. Verti bietet beispielsweise einen Zweitfahrzeugtarif auch für Wohnmobile: Hierbei profitiert der Fahrer von der meist besseren Schadenfreiheitsklasse des Erstfahrzeugs, unabhängig davon, ob dieses ebenfalls bei Verti versichert ist oder nicht. Angebote wie dieses bieten also ein hohes Einsparpotenzial.

Worauf sollte man generell achten, um mit dem Wohnmobil gut abgesichert zu sein? 

Held: Gerade weil ein Wohnmobil im Schnitt deutlich teurer ist als ein Pkw, empfiehlt sich eine Vollkaskoversicherung auch bei gebrauchten Fahrzeugen. Außerdem sollte die Deckungssumme nicht unter 100 Millionen Euro liegen. Wer einen Camper mietet, sollte vorab sicherstellen, dass eine Haft- und Vollkaskoversicherung mit einem maximalen Selbstbehalt von 1.000 Euro abgeschlossen und im Mietvertrag festgehalten sind. Bei professionellen Vermietern und seriösen Plattformen ist das für gewöhnlich gegeben.

Welche Zusatzversicherungen sind sinnvoll?

Held: Eine Fahrerschutzversicherung ist stark zu befürworten. Nicht allen Fahrern ist bewusst, dass sie als einziger Insasse nicht über die Haftpflichtversicherung abgesichert sind. Die Fahrerschutzversicherung schließt genau diese Lücke. Weitere Zusätze, wie etwa eine Hausratversicherung, sind nur dann sinnvoll, wenn teures Equipment wie beispielsweise Kamera- oder Tauchausrüstungen im Wohnmobil mitgeführt werden.

Foto: Verti / Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Wirecard-Skandal – Wirtschaftsprüfer im Auge des Sturms

Der Bilanzskandal um den mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard hat Anleger Milliarden gekostet. Mittlerweile steht auch der zuständige Wirtschaftsprüfer EY im Fokus. Der Prozessfinanzierer Foris AG arbeitet mit führenden Bank- und Kapitalrechtskanzleien an gemeinsamen Lösungen.

mehr ...