28. Mai 2020, 10:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weiterbildung in Corona-Zeiten: Hohe Akzeptanz für Online-Seminare

Bisherige Vorbehalte gegenüber Online-Webformaten sind überholt. Das zeigt das Feedback der Teilnehmer aus Online-Seminaren, die die Kommunikationsberatung Instinctif Partners während des Corona-Shutdowns für eigene Themen und für Kunden durchgeführt hat.

Bildschirmfoto-2020-05-28-um-10 08 12 in Weiterbildung in Corona-Zeiten: Hohe Akzeptanz für Online-Seminare

Dr. Hubert Becker ist Managing Partner bei Instinctif Partner

„Wir können inzwischen sehr ausgereifte Anwendungen nutzen, die mit einer zielgruppengerechten Vorbereitung und einer professionellen Organisation einen echten Mehrwert für die Teilnehmer bieten“, sagt Dr. Hubert Becker, Managing Partner bei Instinctif Partners.

Die Auswertung der Teilnehmerbefragungen ergab hohe Akzeptanzwerte – technische Probleme waren selten. 96 Prozent der Teilnehmer sind mit der technischen Umsetzung zufrieden (38 Prozent) oder sogar sehr zufrieden (58 Prozent). Drei Viertel der Teilnehmer hatten keinerlei technische Probleme, Schwierigkeiten traten nur bei der Tonübertragung auf (15 Prozent). Hier wirkten sich offenbar Netzprobleme oder zu geringe Bandbreiten aus.

Eine Mehrheit von 60 Prozent findet Online-Seminare als Ergänzung zu Präsenzveranstaltungen sinnvoll. „Besonders bemerkenswert ist, dass ein Drittel der von uns befragten Teilnehmer Online-Veranstaltungen gegenüber Präsenzveranstaltungen sogar bevorzugt“, sagt Becker.

„Die spannende Frage ist, ob diese Präferenz auch nach der Corona-Krise bestehen bleibt. In vielen Fällen sind aktuell die Online-Teilnehmerzahlen deutlich höher, als es bei den ursprünglich geplanten Präsenzveranstaltungen zu erwarten gewesen wäre.“

Ein Erfolgsfaktor: das klare Branding in individualisierten Online-Welten
Die Akzeptanz bei den durchführenden Unternehmen und den Teilnehmern kommt allerdings nicht von selbst. Becker: „Wichtige Erfolgskriterien sind ein klares Branding der Veranstaltung, um sie unterscheidbar zu machen, eine sorgfältige Vorbereitung der Referenten, technisch wie inhaltlich, und ein gut organisierter Einladungsprozess. Leistungsfähige Webformate bieten zusätzlich noch eine flexible Nutzerführung, Interaktionsmöglichkeiten sowie Auswertungen zur Resonanz.“

Die Kommunikationsexperten von Instinctif Partners erwarten, dass die Ansprüche an Online-Präsenzen steigen. „Momentan entwickeln wir individualisierte Online-Welten für Unternehmen, in denen sie ihre Gäste empfangen und ihre Informationen in unterschiedlichen Formaten anbieten können. Damit bleiben Unternehmen auch in Webinaren unterscheidbar und verschwinden nicht hinter einer Standardoberfläche“, sagt Bernd Buschhausen, Managing Partner bei Instinctif Partners.

Foto: Instictif Partners

Ihre Meinung



 

Versicherungen

AfW kritisiert Ergebnis der Präsidiumswahl des GDV

Der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung bemängelt, dass wie schon in den Vorjahren kein Vertreter der Maklerversicherer in das Präsidium des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gewählt wurde. Beim GDV reagiert man schmallippig auf die Kritik.

mehr ...

Immobilien

Akutes Risiko für Immobilienblase in München und Frankfurt

München und Frankfurt liegen beim Risiko einer Immobilienblase nach Einschätzung der Großbank UBS weltweit vorne. Die Städte zeigten unter 25 betrachteten Metropolen die deutlichsten Zeichen einer Überhitzung, teilte das Schweizer Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mit.

mehr ...

Investmentfonds

Trump vs. Biden – das Ergebnis des ersten TV-Duells

Sie brüllten, sie beleidigten sich, sie fielen sich gegenseitig ins Wort: Das erste TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden hat wohl die Erwartungen vieler US-Amerikaner noch untertroffen. Eine Blitzumfrage von CBS News gemeinsam mit YouGov unter US-Amerikanern, die das TV-Duell verfolgt haben, zeigt nun, dass die Debatte beiden Kandidaten eher geschadet als genützt hat.

mehr ...

Berater

Corona-Effekt: BVR rechnet 2020 und 2021 mit hoher Sparquote

In der Coronakrise werden die Deutschen ihrem Ruf als Nation von Sparern gerecht. Sowohl 2020 als auch 2021 dürfte die Sparquote deutlich steigen, wie der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) am Mittwoch prognostizierte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...