Anzeige
Krisensichere Bestandsimmobilie: Der Schlüssel zur Altersvorsorge

Krisensichere Bestandsimmobilie: Der Schlüssel zur Altersvorsorge

Rendite kommt von Risiko. Je risikoaffiner eine Wirtschaftseinheit investiert, desto mehr wird am Asset verdient. Das lernen BWL-Studenten bereits in der ersten Vorlesung ihres Studiums. In Krisenzeiten zeigt sich für Kapitalanleger oftmals die Kehrseite der Medaille. Ein Beitrag von Sebastian Engel, Chief Sales Officer, Alpha Real Estate Group mehr ...

Anzeige
WWK IntelliProtect® 2.0: Die nächste Generation Fondsrenten mit Garantie

WWK IntelliProtect® 2.0: Die nächste Generation Fondsrenten mit Garantie

Die WWK Lebensversicherung a. G. hat die unter dem Markennamen WWK IntelliProtect® bekannten Fondsrenten mit Garantie von Grund auf überarbeitet und mit vielen Neuerungen für die Kunden ausgestattet. mehr ...

Anzeige
Die vermietete Wohnung zur Altersvorsorge – warum sie die beste Vermögensanlage ist

Die vermietete Wohnung zur Altersvorsorge – warum sie die beste Vermögensanlage ist

„In Anlageimmobilien zu investieren ist nicht einfach, aber es ist einfach genug, um es zu erlernen.“ So Andreas Schrobback, CEO der AS Unternehmensgruppe Holding, Berlin. mehr ...

Eine neue Ära der Staatswirtschaft?

Eine neue Ära der Staatswirtschaft?

Das Virus macht das Zurück zur wirtschaftlichen Normalität zum Hindernislauf. Ein Trio Infernale aus Firmenpleiten, Stellenstreichungen und Überschuldung von Unternehmen und Haushalten legt der deutschen Konjunktur dicke Steine in den Weg. Um sozialen und systemischen Krisen entgegenzuwirken, wird der Staat noch lange das Motto „Wir machen den Weg frei“ verfolgen. Die Halver-Kolumne

Halver-Kolumne: US-Präsidentschaftswahl: Was wäre, wenn…?

Halver-Kolumne: US-Präsidentschaftswahl: Was wäre, wenn…?

Trotz der Unkenrufe Trumps findet die Präsidentschaftswahl planmäßig am 3. November 2020 statt. Am gleichen Tag werden auch alle Mitglieder des Repräsentantenhauses und 35 Senatoren neu gewählt. Laut aktuellen Umfragen könnten die Demokraten mindestens Abgeordneten- und Weißes Haus erobern. Doch wird bis dahin noch viel Wasser im Potomac River an Washington vorbeifließen.  An der Börse werden bereits die Folgen möglicher Wahlergebnisse diskutiert. Die Halver-Kolumne

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Halver: „Gold und Silber lieb’ ich sehr, kann’s auch sehr gebrauchen…“

Halver: „Gold und Silber lieb’ ich sehr, kann’s auch sehr gebrauchen…“

Angesichts der Instabilität der (Finanz-)Welt ist dieses alte deutsche Volkslied zum Hit an den Rohstoffmärkten geworden. Ist die Hausse von Gold und Silber der Anfang eines neuen zyklischen Aufwärtstrends? Oder muss man sich wie schon so oft auf lange Zeit fallende bzw. Seitwärts-Kurse einstellen? Die Halver-Kolumne

Die EU-Kuh ist vom Eis, vorerst

Die EU-Kuh ist vom Eis, vorerst

Der letzte EU-Gipfel erinnert sehr an William Shakespeare und sein Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“: Nach viel Streit, Blut, Schweiß und Tränen wird die EU zum ersten Mal in eigenem Namen Schulden aufnehmen und Geld in bislang unvorstellbarem Umfang an von der Corona-Krise besonders betroffene EU-Länder verschenken. Aber ist dieser Deal wirklich der historisch große Wurf, das neue Europa, von dem die Politiker jetzt schwärmen? Die Halver-Kolumne

Trotz Corona: In zwei Wochen geht das Taping los

Trotz Corona: In zwei Wochen geht das Taping los

Am 1. August tritt die neue FinVermV für freie Finanzdienstleister (34f) in Kraft und damit die Pflicht zur Aufzeichnung von Telefonaten und elektronischer Kommunikation mit dem Kunden. Doch das ist längst nicht alles. Eine Corona-Schonzeit wie für Banken gibt es zudem nicht. Der Löwer-Lommentar

Die eigentliche Frage im Fall Wirecard

Die eigentliche Frage im Fall Wirecard

Am Ende wird es wohl der größte Bilanzskandal in der Geschichte der Bundesrepublik sein. Allen Fragen um Konten auf den Philippinen, Fehler beim Wirtschaftsprüfer EY und Versäumnisse der Aufsicht BaFin in den kommenden Monaten muss vorangestellt werden: Warum hat niemand hinterfragt, wie Wirecard sein Geld wirklich verdient? Eine Kolumne von Lucas von Reuss, geschäftsführender Gesellschafter der Quant IP GmbH in München. Die steinbeis & häcker vermögensverwaltung gmbh agiert als Haftungsdach für diesen Fondsmanager.

Megatrend Smart Cities: Wie Anleger davon profitieren können

Megatrend Smart Cities: Wie Anleger davon profitieren können

Unsere Städte befinden sich im Wandel. Der Megatrend der Zukunft, die Urbanisierung, hat schon längst eingesetzt. Das stellt uns vor immer mehr neue Herausforderungen, die einen Wandlungsprozess in Richtung intelligenter Städte (Smart Cities) anstoßen. Für Anleger bieten Smart Cities aber auch interessante Chancen – wenn sie auf Unternehmen setzen, die ihre Aktivitäten auf diese Wandlungsprozesse ausgerichtet haben. Die Fürpaß-Peter-Kolumne

Investieren Sie in Ihr persönliches Wachstum

Investieren Sie in Ihr persönliches Wachstum

Wissen Sie, welche Investition sich tausendfach auszahlt? Der Selbstinvest. Das beschrieb schon Warren Buffet. Auch meine Erfahrung ist, dass persönliches Wachstum der elementare Strategiebaustein für ein erfolgreiches Geschäft als Finanzberater ist. Wer heute einen kleinen Schritt in Richtung individuelle Weiterentwicklung geht, kann in Zukunft Großes bewegen. Dabei gibt es konkrete Stellschrauben, die Erfolgshungrige wirklich pushen und sich gleichzeitig optimal in den Arbeitsalltag eines Finanzprofis integrieren lassen. Die Renziehausen-Kolumne

Mehr Cash.

Die Bröning-Kolumne: Erst wenn die Ebbe kommt…

Die Bröning-Kolumne: Erst wenn die Ebbe kommt…

…sieht man, wer keine Badehose trägt. Dieses Zitat von Warren Buffett traf wieder einmal auf die Entwicklung der Börsen zu. Mit dem Ausbruch des Coronavirus ging es mit den Aktienkursen weltweit teils erheblich bergab. Aktienindizes wie der DAX oder der Dow Jones verloren mit 38 % bzw. 36 % in der Spitze erheblich an Wert (in Euro). Dabei fiel eines auf: Vor allem Unternehmen mit einer starken Bilanz, einem robusten und zukunftsfähigen Geschäftsmodell sowie einem weitsichtigen Unternehmensmanagement verloren wesentlich weniger als konjunkturabhängige und (hoch-)verschuldete Firmen. Die Bröning-Kolumne

Corona-Handbremse bitte lösen, jetzt

Corona-Handbremse bitte lösen, jetzt

Gemessen an der Anzahl an Neuemissionen verlief das erste Halbjahr für Sachwertanlagen erstaunlich normal. Doch die Branche fährt weiter mit angezogener Handbremse. Zeit für ein Umschalten. Der Löwer-Kommentar

Halver-Kolumne: Summertime – but is the living easy?

Halver-Kolumne: Summertime – but is the living easy?

Jetzt beginnt wieder die schönste Zeit des Jahres, der Sommerurlaub, in dem auch mal abgeschaltet wird und die Seele baumelt. Aber wie wird der Sommer an den Aktienmärkten? Scheinbar kommen einige Donnerwetter auf die Anleger zu. Die Halver-Kolumne

Auweia Wirecard! Ein Schlag für die Aktienkultur, der Anleger nicht umwerfen darf

Auweia Wirecard! Ein Schlag für die Aktienkultur, der Anleger nicht umwerfen darf

Der Finanzskandal rund um das „House of Wire-Cards“ schlägt hohe Schockwellen. Dabei geht es nicht nur um wirtschaftliche Verluste. Denn Heerscharen von Rechtsanwälten und Vermögensverwaltern werden Schadensansprüche in üppigen Höhen fordern. Die Halver-Kolumne

Rettung der Lufthansa mit maximaler Staatsferne?

Rettung der Lufthansa mit maximaler Staatsferne?

Es ist völlig in Ordnung, wenn Vater Staat verhindert, dass der stolze Kranich flügellahm wird. Er ist kein Zombie, der künstlich am Leben gehalten werden muss. Die Lufthansa hat sich in den letzten Jahren aus eigener Kraft erfolgreich gegen die subventionierte Konkurrenz aus den arabischen und asiatischen Ländern behauptet. Im Übrigen ist die Kranich-Airline systemrelevant. Im Frachtverkehr sorgt sie seit Jahrzehnten für einen reibungslosen deutschen Export. Bei weiterem Sinkflug drohte der First Class-Logistiker zum Economy-Preis an einen Staatskonzern aus Asien zu gehen. Unsere Unabhängigkeit im Außenhandel wäre bedroht. Die Halver-Kolumne 

Halver: Die Sehnsucht nach der guten alten Zeit vor dem Euro

Halver: Die Sehnsucht nach der guten alten Zeit vor dem Euro

„Früher war alles besser!“ lautet ein bekanntes deutsches Sprichwort. Tatsächlich schauen viele von uns nostalgisch auf die 80er und 90er zurück. Was interessierte uns damals die „knubbelige“ europäische Verwandtschaft mit ihren Wirtschafts- und Finanzproblemen? Wir hatten doch unsere Industriekultur und unbestrittenen Stabilitäts-Helden, die Deutsche Mark und Bundesbank. Die Halver-Kolumne

Klimaschutz mit ETFs: Im Angesicht des nötigen Wandels

Klimaschutz mit ETFs: Im Angesicht des nötigen Wandels

Heike Fürpaß-Peter, Head of Lyxor ETF Deutschland & Österreich, über die Chancen, über ETFs den Klimawandel positiv zu beeinflussen.

„Coronomics“ – Deutschland sucht den Super-Staat

„Coronomics“ – Deutschland sucht den Super-Staat

Der Öffnungsprozess des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens darf nur nach vorne gehen. Denn der Homo oeconomicus ist vergleichbar mit einem Esel, dem man die Karotte vor das Maul hält, damit er wieder bereit ist, zu laufen, den Karren zu ziehen. Diese Logik vom Bauernhof müssen auch Politiker beherzigen. Die Halver-Kolumne

Selbstüberlistung als Strategie gegen das Coronavirus

Selbstüberlistung als Strategie gegen das Coronavirus

Während sich das Virus ausbreitet, gleichzeitig aber auch weltweit massive Gegenmaßnahmen von geldpolitischer und fiskalischer Seite eingesteuert werden, ist es gut, sich als Anleger selbst zu erkennen, um überlegt reagieren zu können. Deshalb hier einige verhaltensökonomische Überlegungen, denn grundsätzlich gilt: Angst, oder gar Panik, sind die schlechtesten Ratgeber. Die Naumer-Kolumne

Die Bröning-Kolumne: Wer geduldig bleibt, gewinnt

Die Bröning-Kolumne: Wer geduldig bleibt, gewinnt

Nach dem dramatischen Einbruch an den Aktienmärkten im März mit hohen zweistelligen Verlusten innerhalb von vier Wochen fragen sich nun viele, ob es schon wieder an der Zeit ist, Aktien zu kaufen. Einige mutmaßen, dass der beste Zeitpunkt für Käufe bereits hinter uns liegt und sie zu spät dran sind. Einige andere wollen von Nachkäufen nichts wissen und warten darauf, dass die Kurse noch weiter zurückkommen und sie (noch) günstiger zum Zug kommen. Welche dieser drei Gruppen Recht hat, wird die Zukunft zeigen. Die Bröning-Kolumne

Halver: Leidet die Börse unter pathologischem Realitätsverlust?

Halver: Leidet die Börse unter pathologischem Realitätsverlust?

Vom 19. Februar bis 18. März hat der DAX so schnell wie nie zuvor knapp 39 Prozent verloren. Von diesem Tiefpunkt aus hat er dann ebenso wieselflink bis heute wieder 26 Prozent zugelegt. Haben die Aktienmärkte die Corona-Krise bereits verarbeitet? Ist die Börse also ignorant oder irrational? Die Halver-Kolumne

Halver: Big Government als neue Normalität?

Halver: Big Government als neue Normalität?

Was kostet die Welt? Die staatlichen Konjunkturmaßnahmen in Deutschland zur Bekämpfung der Corona-Krise machen bereits ein Drittel der Wirtschaftsleistung (BIP) aus. Und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. Wer weiß schon, wann der Shutdown wirklich beendet ist? Die Staatsquote als Anteil der öffentlichen Ausgaben am BIP wird von gut 45 im letzten auf weit über 50 Prozent in diesem Jahr steigen. Die Halver-Kolumne

Fiskal- und Geldpolitik fusionieren: Monetarisierung der Staatsschulden durch Notenbanken nimmt ihren Lauf

Fiskal- und Geldpolitik fusionieren: Monetarisierung der Staatsschulden durch Notenbanken nimmt ihren Lauf

Kolumne von Markus Steinbeis, Geschäftsführender Gesellschafter der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung GmbH in München.

Europäische Solidarität ja, Corona-Bonds nein!

Europäische Solidarität ja, Corona-Bonds nein!

Länder wie Italien, Spanien und auch Frankreich sind medizinisch wie wirtschaftlich besonders hart vom Corona-Virus betroffen. Daher kämpfen jetzt die Mittelmeerländer mit harten Bandagen für Euro-Bonds bzw. für Corona-Bonds. Die Halver-Kolumne

Ein goldenes Jahrzehnt für Gold

Ein goldenes Jahrzehnt für Gold

Viel wurde in den letzten Monaten über die goldenen Zwanziger Jahre geschrieben. In den Börsenzeitungen und Anlegermagazinen überschlugen sich die Vergleiche zur Situation von heute und den 1920er Jahren. Die Bröning-Kolumne

In der Krise muss Vater Staat temporär auch als Aktionär ran

In der Krise muss Vater Staat temporär auch als Aktionär ran

Wir sind im Krieg gegen das Corona-Virus. Und im Krieg sind alle Mittel erlaubt. Auch wirtschaftlich muss in Deutschland alles unternommen werden, damit aus einer Virus-Rezession keine -Depression wird. Auch unkonventionelle Maßnahmen werden gebraucht, um Unternehmen und ihre Beschäftigten zu retten.

Tim Bröning, Fonds Finanz: Investitionen in Zeiten des Klimawandels

Tim Bröning, Fonds Finanz: Investitionen in Zeiten des Klimawandels

Die Stimmung in der Bevölkerung ist derzeit genauso aufgeheizt wie das Weltklima. In Australien vernichteten die wohl stärksten Waldbrände der Geschichte große Teile der Tier- und Pflanzenwelt. In Indonesien – global gesehen nur ein Katzensprung weit weg – sorgten zum Jahreswechsel Überschwemmungen für heftige Zerstörung. Auch in Europa sind Veränderungen bemerkbar: Vom Winter ist bis dato weit und breit keine Spur. In der Öffentlichkeit wird weniger über die Tatsache gestritten, dass die Wetterextreme zunehmen. Vielmehr herrscht große Uneinigkeit über die Lösung des Problems. Als dessen Auslöser wurde die zunehmende Emission der Treibhausgase, allen voran Kohlendioxid (CO2), ausgemacht. Demnach kann die Lösung nur in einer Reduzierung eben dieser liegen. Die Bröning-Kolumne

 

Versicherungen

MLP: Gesamterlöse steigen deutlich

Trotz der erwarteten negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf einzelne Geschäftsfelder konnte die MLP Gruppe ihren Wachstumstrend der vergangenen Quartale fortsetzen und hat die Gesamterlöse im ersten Halbjahr 2020 um 9 Prozent auf den Höchstwert von 359,0 Mio. Euro gesteigert.

mehr ...

Immobilien

ZIA begrüßt e-Wertpapiere, will aber mehr

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, bewertet den kürzlich vorgelegten Gesetzentwurf zur Ein­füh­rung von elek­tro­ni­schen Wert­pa­pie­ren als einen “Meilenstein auf dem Weg hin zum digitalen Kapitalmarkt”. Doch der Verband hofft auf einen weiteren Schritt.

mehr ...

Investmentfonds

ifo Institut: Firmen erwarten normale Geschäftslage erst in 11 Monaten

Die deutschen Unternehmen erwarten erst in durchschnittlich 11,0 Monaten eine Normalisierung ihrer eigenen Geschäftslage. Das ist das Ergebnis der aktuellen ifo Konjunkturumfrage vom Juli.

mehr ...

Berater

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse sieht Zweitmarkt “zwischen Corona-Sorgen und Optimismus”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im Juli-Handel im Vergleich zu den Vorjahren eine leicht unterdurchschnittliche Handelstätigkeit bei etwas ermäßigten Kursen. Jedoch zeichne sich im Vergleich zu den Corona-geprägten Vormonaten eine leichte Erholung ab.

mehr ...

Recht

Banken profitieren von steigender Zinsmarge bei Wohnimmobilienkrediten

Wo sich noch ein freies Grundstück (in Ballungszentren) findet, wird gebaut und die eigenen vier Wände gelten als sicherer Rückzugsort – insbesondere für das eigene Geld. Von dieser Entwicklung profitieren insbesondere Banken bzw. Baufinanzierer.

mehr ...