Anzeige
Anzeige
10. Juni 2014, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Institutionelle Investoren setzen verstärkt auf Rentenfonds

Wie verhalten sich Profis in der Kapitalanlage aktuell? Das Beratungshaus Kommalpha wollt das in Zusammenarbeit u.a. mit Hansainvest, der Fondsgesellschaft der Signal Iduna Gruppe, herausfinden und hat eine  Studie durchgeführt.

HANSAINVEST Dirk Zabel 2014-05 in Studie: Institutionelle Investoren setzen verstärkt auf Rentenfonds

Dirk Zabel, Hansainvest: “Publikumsfonds als risikominimierende Investition”

Im Rahmen dieser Studie hat Kommalpha Daten von insgesamt über 2.000 institutionellen Publikumsfonds durch 36 Fondsanbieter erhoben. Mit 56 Prozent wurde der Großteil der Fonds als institutionelle Anteilsklasse gemeldet. Während dagegen knapp 40 Prozent sowohl institutionellen als auch privaten Kunden angeboten werden, sind fünf Prozent der gemeldeten Publikumsfonds als rein institutionell zu bezeichnen.

Insgesamt vereinen die in dieser Studie ermittelten Fonds ein Gesamtfondsvermögen von über 300 Milliarden Euro auf sich. Nach Angaben der Anbieter sind davon mindestens 175 Milliarden Euro institutionellen Investoren zuzurechnen.

Rentenfonds legen zu

Der Schwerpunkt der Fonds innerhalb der Datenerhebung liegt dabei eindeutig auf den Assetklassen Aktien und Renten. Während 50 Prozent der Produkte als Aktienfonds klassifiziert sind, haben Rentenfonds im Vergleich zu vorherigen Erhebungen von Kommalpha deutlich an Bedeutung zulegen können. Die aktuelle Datenerhebung umfasst rund 35 Prozent Rentenfonds.

Das Angebot an Mischfonds, die nach Statistik des deutschen Fondsverbandes BVI mit rund 150 Milliarden Euro immerhin das drittgrößte Gesamtvolumen vorweisen, ist innerhalb der Erhebung mit fünf Prozent dagegen als gering zu bezeichnen.

“Klar abgrenzbares Investmentkonzept”

“Unsere Erfahrungen als investornaher Anbieter zeigen, dass institutionelle Anleger Publikumsfonds besonders zur risikominimierenden Investition einsetzen. Die Ergebnisse der Datenerhebung bestätigen damit unsere Einschätzung und unsere Ausrichtung auf Aktienprodukte mit einem klaren und abgrenzbaren Investmentkonzept”, bestätigt Dirk Zabel, Geschäftsführer der Hansainvest, die Studienergebnisse.

Foto: Hansainvest

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Renten sollen um 1,9 (West) und 3,6 Prozent (Ost) steigen

Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundessozialministerium am Mittwoch in Berlin mit. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West. Bisher lag er bei 94,1 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Legg Mason legt neuen High-Yield-Fonds für Instis auf

In Deutschland haben viele Anleger immer noch stark mit den negativen Realzinsen zu kämpfen. Legg Mason will von diesem Trend profitieren und bietet ein Fonds, der in hochverzinsliche Wertpapiere anlegt, für professionelle Investoren an.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...